Donnerstag, 11. August 2016

Addicted to You Abhängig

Und das zweite Buch von der Leseliste August wurde erfolgreich abgehakt, es war mal was anderes und was neues, und sehr spannend:)

Rezension Addicted to You Abhängig (Band 1)


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :01.04.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 01.04.2016
  • Verlag : Sieben-Verlag
  • ISBN: 9783864435935
  • Flexibler Einband 360 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kaufen:HIER

  • Klappentext:
Lily Calloway und ihr bester Freund Loren Hale kommen aus wohlhabenden Verhältnissen. jetzt gehen sie gemeinsam aufs College und leben zusammen. Doch niemand ahnt, dass sie ihre Beziehung nur vortäuscht ist, eine Show ist, für ihre Umwelt und vor allem für ihre Familie. 
Denn sie habe ein Problem.
Sie sind abhängig.

Lily leidet unter Sexsucht, und Lo hängt an der Flasche. Sie decken sich gegenseitig und haben somit eine Möglichkeit gefunden, über Jahre ihre Sucht zu frönen. Während die Last ihrer Abhängigkeit stets größer wird, klammern sie sich immer fester an ihr destruktives Verhalten.

Docht es gibt diese Momente, in denen sich ihre Beziehung echter anfühlt, als sie es möchten, wobei keiner von ihnen zugibt, dass ihre Gefühle füreinander tief und rein sind und dass ihrer eigentlichen Laster weder Sex noch Alkohol sind, sondern, dass sie abhängig voneinander sind...


Autorinnen:

Krista & Becca Ritchie sind Zwillinge, und beide lieben es zu schreiben.


Cover:

Ich finde das Cover sehr ansprechend und ich muss sagen, ich habe das Buch eher wegen seinem Cover, als wegen seinem Klappentext gewählt.

Inhalt:

Lily und Lo, sind für ihre Familie schon seit 3 Jahren ein Paar. Für ihre neuen Freunde erst seit ein paar Monaten. Den für ihre Familie spielten sie das Paar, bevor sie richtig zusammen kamen, um ihre Sucht zu verbergen.

Meine Meinung:

Ich war sehr begeistert, als ich das Buch von SiebenVerlag zugesendet bekommen hab.
Der Einstieg ins Buch viel mir nicht sonderlich schwer und ich kam auch gut mit Lo und Lily klar. Man erfährt schon auf der ersten Seiten, wie die beiden mit ihren Süchten kämpfen. Man spürt auch im Laufe des Buches wie die beiden, sich von der Familie abkapseln aus Angst, das etwas aufkommt.
Aber beide sind mir jedoch sehr sympathisch, jeder auf seine Art.
Wer mich im Buch auch positiv überrascht hat, war Rose die Schwester von Lily, am Anfang dachte ich sie sein ein kaltes Biest, doch gegen Ende war sie das Komplette Gegenteil davon.
Auch gegen Ende kam eine sehr rasante Wendung mit der ich so nicht gerechnet hatte, die mir aber im positiven Gefallen hat.
Was mir auch gefällt ist, das es nicht ein typisches New-Adult Buch ist wie wir es sonst kennen hier geht es um viel mehr.
Ansonsten habe ich an diesem Buch nichts zu meckern, nur das es teilweise schwer zu lesen war.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir...
                         4,5 Sterne
Ein großes Dankeschön an SiebenVerlag für die Bereitstellung dieses Rezesionexemplares

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen