Donnerstag, 7. März 2019

Vereinte Welten- Der Auserwählte(Band 1)

Kommen wir heute zu einer Rezension zu einem Buch, das am Anfang so überhaupt nicht meins war und das ich danach nur noch so verschlungen habe.

Rezension Vereinte Welten- Der Auserwählte



Klappentext:

Zur Sicherung der Macht soll ein Kind gezeugt werden, ohne Liebe und ohne Zuneigung.

Der Auserwählte zufällig herausgerissen aus seiner Welt, weiß nicht, was mit ihm geschieht. Der Weg ist weit, die von Frauen dominierte Galaxis voller Gefahren. Zwischen Liebe und Hass, Verrat und Loyalität entscheidet sich sein Schicksal, genauso wie das der vereinten Welten.

Autorin:

Anke Becker wurde 1981 geboren und hat eine Ausbildung zur Mediengestalterin gemacht. Das Schreiben hat sie immer begleitet bei ihrer Odyssee, quer durch Deutschland. 2015 hat sie dann die Belletristik für sich entdeckt.


Inhalt:

Kadan ist der Auserwählt, doch er weiß nichts davon. Als er von einer Unbekannten mit auf eine Reise genommen wird, weiß er noch nicht was ihn dort alles erwartet.

Erster Satz:

Janaijas Körper erschauderte bei dem Anblick des frei schwebenden Hologramms.

Meine Meinung:

Als das Buch bei mir ankam, habe ich mich sehr darüber gefreut und war auch schon sehr gespannt was mich alles erwarten wird.

Das Cover finde ich etwas nichtssagend leider :/ Das Wasser wird für den Planeten von Kadan stehen und ich denke die Frau wir Janaija sein, die spätere Herrscherin.  Aber so wirklich kann ich mich mit dem Cover nicht anfreunden.

Der Schreibstil der Autorin dagegen finde ich sehr gelungen, er fesselt einen sodass man nach kurzer Zeit schon, das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann und ich das Buch nur noch so verschlungen habe.

Leider muss ich auch gestehen, dass ich am Anfang relativ viel mit dem Buch zu kämpfen hatte :/ dadurch das man zwischen vielen verschiedenen Personen rumgehüpft ist musste man sich erstmal zurecht finden und herausfinden wer jetzt wer ist und für was er steht.
Mir persönlich hätte es besser gefallen wenn die Autorin es etwas besser gekennzeichnet hätte, sodass man sich auch besser auskennt.

Die Welt die hier geschaffen worden ist finde ich wirklich toll und sowas habe ich davon auch noch nicht gelesen, also auch mal wieder neues.

Unsere Protagonist Kadan, war mir gleich sympathisch. Er sieht nicht nur super gut aus, sondern hat auch Humor, Biss und einen Dickschädel was ich wirklich sehr an ihm mag.
Seine weibliche Begleiterin Shiran war mir am Anfang etwas unsympathisch, da sie Kadan gern für dumm darstelle, obwohl sie es war die ihn im dunklen Tappen lies. 

Doch als man als Leser merkt, das in Shiran ein Gefühlskampf herrscht, wird sie einem dann nach und nach wirklich auch sympathisch und man kann ihre Handlungen nachvollziehen.

Bis die beiden bei der Herrscherin ankommen, ist es ein Weg voller Verachtung, Kämpfen und auch Hinterhältigkeit, was de Story an Spannung einbringt.

Das Ende ist dann auch wirklich fies, mit einem Chliffhänger und ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir....

Ein ganz großes Dankeschön an die Autorin für dieses tolle Rezensionsexemplar

Die Rechte an Cover, Klappentext und Autorenbild liegen allein bei der Autorin 

Kommentare:

  1. Huhu Teresa,

    das Buch hab ich irgendwie noch nie gesehen. Es klingt aber absolut super. Das kommt direkt auf meine Wunschliste. :) Schöne Rezension. <3

    Ich wünsche dir einen schönen Abend. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sunny :)

      Freut mich das dir meine Rezension gefällt und bin dann gespannt was du zu dem Buch sagst :)

      Liebe Grüße
      Teresa

      Löschen

Ab dem 25.Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Durch das Kommentieren dieses Beitrages werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden ohne eure ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Wenn ihr eure Kommentar postet, werden diese Daten gespeichert. Sobald ihr auf den Kommentieren-Button klickt, erklärt ihr euch damit als einverstanden