Mittwoch, 6. März 2019

Stella Block Reporterin mit Lust und Leidenschaft FSK 16

Heute kommen wir wieder zu einem Buch das mir sehr gut gefallen hat, und das dank seiner Endes vielleicht sogar eine Fortsetzung bekommt.

Rezension Stella Block Reporterin mit Lust und Leidenschaft



 Klappentext:

Ihr Job ist geil: Als Jetset-Reporterin treibt sich Stella Block auf den roten Teppichen der Welt herum.

Um an prickelnde Storys zu kommen, ist zu allerhand Opfern bereit.

Dass Stella es zwischendurch mit ihrem verheirateten Chef treibt, gibt ihr einen zusätzlichen Kick.

Als Jack Hufner, ein Playboy alter Schule, das zeitliche segnet und seinem Sohn ein millionenschweres Erbe hinterlässt, zögert Stella keine Sekunde: Sie fliegt nach Los Angeles um sich Undercover auf der lasterhaften Ranch umzusehen.

Doch leider darf sie nicht über alles schreiben, was in der Lustgrotte der Ranch passiert.

Autorin:

Anne Sheldon wurde 1974 geboren und wuchs in Köln auf. Schon als Jugendliche schrieb sie gern. Mit der verfassen von Geschichten begann sie in ihrem Mutterschaftsurlaub. Mittlerweile kann sie gut vom verfassen, ihrer Geschichten leben. 

Inhalt:

Stella Block möchte ihren eigenen Blog eröffnen, doch ihr Chef möchte solche "Schmuddel"-Sachen nicht. Stella möchte ihn umstimmen und bringt eine gute Story nach der anderen. Kann sie ihren Chef doch noch umstimmen?

Erster Satz:

"Nein, nein und noch mal nein."

Meine Meinung:

Als das Buch bei mir ankam, habe ich mich sehr darüber gefreut und ich war schon sehr gespannt darauf, was mich erwarten wird.

Das Cover finde ich solala, dadurch das Stella eine Reporterin ist, hätte ich mir eher eine sexy Reporterin gewünscht,  anstatt diese unscheinbare Frau von hinten.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr gut und auch fesselnd, ich konnte das Buch irgendwann nicht mehr aus der Hand legen.

Unsere Protagonistin Stella, ist eine Frau die weiß was sie will und auch einen kleinen Dickschädel hat. Gerade wenn es um ihren heiß ersehnten Blog geht.

Auf der einen Seite war sie mir sehr sympathisch, da man merkt das man sich auf sie verlassen kann und das sie für was kämpft wenn sie es wirklich will.

Aber auf der einen Seite macht sie einfach Sachen wo ich mir nur so denke "Okay, keine Frau wäre so naiv". Sich einfach so vor zwei Männern auszuziehen, die sie nicht mal kennt, naja bissi unrealistisch.

Auch fand ich etwas schade, das der Blog ein wenig zukurz kam, da ich gerne gewusst hätte, wie Stella ihn umgesetzt hätte und wie er angekommen wäre.

Das Ende fand ich ein bisschen fies und ich frag mich jetzt ob die Autorin nicht eine Fortsetzung plant und ich würde es iwie echt cool finden, da mich das mit dem Blog wirklich interessiert^^

Alles in einem hat das Buch seine Ecken und seine Kanten, aber ich fand es auch wirklich gut.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir...


Ein ganz großes Dankeschön an den Blue Panther Books Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Die Rechte an Cover und Klappentext liegen allein beim Verlag


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25.Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Durch das Kommentieren dieses Beitrages werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden ohne eure ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Wenn ihr eure Kommentar postet, werden diese Daten gespeichert. Sobald ihr auf den Kommentieren-Button klickt, erklärt ihr euch damit als einverstanden