Freitag, 30. Dezember 2016

Highlight Die Bestimmung

Kommen wir zu meinem letzten Buch von meiner Leseliste und es war auch das Highlight in diesem Monat. Ich bereue es schon ziemlich das ich es so lange auf meiner SUB liegen lassen habe :/

Rezension Die Bestimmung (Band 1)



Buchdetails
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 19.03.2012
  • Aktuelle Ausgabe : 08.09.2014
  • Verlag : cbt
  • ISBN: 9783570309360
  • Flexibler Einband 480 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kaufen:HIER

Klappentext:

Altruan- die Selbstlose.
Candor- die Freimütigen.
Ken- die Wissenden.
Amite- die Friedfertigen.
Und Ferox- die Fruchtlosen...

Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle sechszehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Eignungstest, der über Beatrices innerer Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für ihre Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konfliktes, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht...

Autor:

Veronica Roth lebt in Chicago. Im Alter von 20 Jahren schrieb sie neben ihrem Studium ihren ersten Roman "Die Bestimmung". Es ist der Auftakt ihrer Internationalen Besteller-Trilogie.

Cover:

Ich finde das Cover sehr schön. Das Symbol, ist das Symbol der Ferox und es gefällt mir sehr gut.

Inhalt:

Beatrice stellt ihrer Lebensform in Frage, nach dem Eigenungstest noch viel mehr. Sie entschließt ihrer alten Lebensform den Rücken zu kehren und zu den Ferox zu gehen. Dort lernt sie Four kennen und alles ändert sich, nicht nur ihre Lebensform.

Meine Meinung:

Oh man wie ich es bereue das ich dieses Buch soo lange auf meiner SUB liegen lassen habe. Dank meines SUB-Abbau Projekts habe ich es zum Glück endlich gelesen.
Ich habe das Buch an einem Tag gelesen, ich habe es nur noch so verschlungen.
Der Schreibstil von Veronica Roth hat mir sehr gefallen und er ist sehr flüssig zu lesen. Auch die Charakteren sind sehr gelungen.
Beatrice oder besser gesagt Tris, ist am Anfang ein ziemliches Mauerblümchen obwohl sie sich in ihrer Lebensform nicht wirklich wohl fühlt. Doch nach und nach taut sie auf und kann auch eine sehr spitze Zunge haben. Ich denke es liegt vor allem an Four.
Der kann einen auch ziemlich in den Bann ziehen.
Four war mir sehr sympathisch, auch nach all dem was er durchgemacht hat trotzdem noch ein friedfertiger Mensch ist.
Auch die neuen Freunde von Tris sind mir sehr sympathisch, obwohl ich glaub selbst mit dem einen oder anderen nicht so klar gekommen wäre wie Tris.
Im allgemeinen ist die Story mal wieder etwas anders, wie das was sonst so auf dem Markt Momentan ist. Sie haben keine Unterschiedlichen Kräfte, es sind normale Jugendlichen wo über sich hinaus wachsen.
Am Anfang hatte ich ein bisschen Angst das es so ähnlich sein könnte wie "Die Tribute von Panem" war es aber zum Glück nicht :)
Im Allgemeinen habe ich an diesem Buch nichts zu meckern und es hat einen großen Suchtfaktor. Ich kann es nämlich kaum erwarten die Reihe fortzusetzen.

Andere Rezi:

Natürlich habe ich wieder ein bisschen für euch gestöbert

Andere Rezi 

Fazit:

Das Buch bekommt von mir...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen