Freitag, 3. Mai 2019

Monatshighlight im März *-* Nächte, in denen Sturm aufzieht

Ein neues Jojo Moyes Buch und direkt wieder ein Highligh *-* Warum? Das erfahrt ihr jetzt :)

Rezension Nächte, in denen Sturm aufzieht




  • ISBN: 9783499275692
  • Sprache: Deutsch
  • Ausgabe: Flexibler Einband
  • Umfang: 480 Seiten
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch 
  • Erscheinungsdatum: 29.01.2019
 

Klappentext:

Wind im Haar, Salz auf der Haut

Liza McCullen weiß, dass sie ihre Vergangenheit nicht entfliehen kann. Doch in dem kleinen beschaulichen Örtchen Silver Bay an der Küste Australiens hat sie ein Zuhause gefunden für sich und ihre Tochter Hannah. Die unberührten Strände, der Zusammenhalt in der kleinen Gemeinde und die majestätischen Wale, die in der Bucht leben, bedeuten ihr alles. Täglich fährt sie mit ihrem Boot raus aufs Meer und bietet Walbeobachtungstouren an für die wenigen Touristen, die sich nach Silver Bay verirren. Als der Engländer Mike Dormer anreist und sich in die Pension von Lizas Tante einquartiert, gerät das beschauliche Leben in Gefahr. Der gutaussehende Fremde in den zu schicken Klamotten passt nicht nach Silver Bay, und niemand ahnt, dass er Pläne schmiedet, die den kleinen Fischerort für immer verändern könnten.

Autorin:

Jojo Moyes wurde 1969 ist die Autorin des Nr-1 Bestellers "Ein ganzes halbes Jahr". Die Liebesgeschichte rührte Millionen Leser und wurde mit Emilia Clarke und Sam Claflin verfilmt.
Der letzte Nr-1-Besteller war "Über uns der Himmel unter uns das Meer"
Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex



Inhalt:

Liza ist zusammen mit ihrer kleinen Tochter, zu ihrer Tante nach Silver Bay geflohen. Doch als Mike Dormer auftaucht, scheint plötzlich ihre sichere Welt wieder ins wanken zu kommen.

Erster Satz:

Mein Name ist Kathleen Whittier Mostyn, und im Alter von siebzehn Jahren wurde ich für den Fang des größten Fisches in ganz New South Wales berühmt.

Meine Meinung:

Endlich wieder ein neues Buch von Jojo Moyes *-* und natürlich bleibt so ein Buch nicht lange ungelesen bei mir und ich habe es nur so verschlungen.

Das Cover finde ich wieder sehr gut, halt ein typisches Jojo Moyes Cover. Sie verliert dadurch auch nicht ihren Wiedererkennungswert.

Der Schreibstil war auch wieder sehr flüssig zu lesen und auch wieder so fesselnd, dass ich das Buch nach kurzer Zeit auch noch wieder nicht aus der Hand legen konnte.

Unsere Charakteren, wurden von der Autorin auch wieder sehr schön und liebevoll gestaltet.
Zum einen haben wir da Liza, die vor ihrer eigenen Vergangenheit geflohen ist zusammen mit ihrer kleinen Tochter Hannah. Nach und nach lernt man als Leser, diese Vergangenheit kennen und es tut einfach nur weh zu sehen, wie sie im Endeffekt dann auch noch grundlos hat leiden müssen.
Liza gibt sich immer als starke Frau, dabei ist sie einfach nur von einem Mann zerstört worden, wo sie gedacht hatte das sie endlich ihr Glück gefunden hat.
Hannah und die Wale sind das wichtigste in ihrem Leben und beides scheint sie plötzlich in einem Moment zu verlieren als Mike in ihr Leben tritt.

Mike war mir auch von Anfang an sehr sympathisch, klar was er macht ist nicht wirklich gut, aber man merkt als Leser, dass ihm das alles Leid tut und das er auch versucht alles wieder rückgängig zu machen. Er ist kein rücksichtsloser Mensch, ihm musste man nur einfach mal die Augen öffnen was auch in Silver Bay passiert ist.

Auch die kleine aber süße Lovestory, die die Autorin mit in das Buch einfließen lässt, finde ich wirklich sehr gut und auch kein bisschen störend. Im Vordergrund beleibt trotzdem, die Rettung der Bucht und der Wale.

Was ich auch sehr gut finde ist, dass hier die Autorin ein Thema anspricht wovor wir gerne die Augen verschließen. Wir zerstören Teile der Natur, nur um daraus dann Profit zu schlagen ohne uns darüber im klaren zu sein, das es nie wieder rückgängig gemacht werden kann und wie lange es braucht bis die Natur sich davon wieder erholt hat.

Alles in einem hat die Autorin ein wirklich tolles und spannendes Buch erschaffen, wo jede Menge Themen zusammen kommen, mit dem man sich als Leser auch wiederum sehr gut beschäftigen kann, weil sie uns sehr oft im Alltag begegnen oder wir es einfach so hinnehmen weil es halt so ist.

Ich kann hier mal wieder wirklich nicht meckern und bin schon sehr gespannt darauf, mit was uns die Autorin als nächstes überraschen wird.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir verdiente...


Ein ganz großes Dankeschön den den rowohlt Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar

Die Rechte an Cover, Klappentext und Autorenbild liegen allein bei dem Verlag und der Autorin















Kommentare:

  1. Huhu Teresa,

    eine sehr schöne Rezension von dir. :)

    Vielleicht sollte ich doch mal ein Jojo Moyes Buch lesen. Du machst mich auf jeden Fall neugierig. :)

    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sunny :)

      Freut mich das dir meine Rezension gefällt. Bin schon gespannt, wann das erste Jojo Moyes Buch bei dir einzieht :)

      Wünsche dir auch ein schönes Wochenende <3
      Liebe Grüße
      Teresa

      Löschen
  2. Liebe Teresa,
    ich habe das Buch auch heute rezensiert - bei mir hat es aber nicht so gut abgeschnitten. Der Roman wurde 2009 schon einmal auf deutsch veröffentlicht. Das hat mich aber auch nicht gestört, aber mir war es zu ruhig und zu vorhersehbar....ich musste mich öfters zwingen weiterzulesen.
    Aber Gott sei Dank sind Geschmäcker verschieden =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      Ja da sieht man wirklich wie die Meinungen auseinander gehen :)
      Ich schau jetzt auch mal bei dir vorbei.

      Liebe Grüße
      Teresa

      Löschen

Ab dem 25.Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Durch das Kommentieren dieses Beitrages werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden ohne eure ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Wenn ihr eure Kommentar postet, werden diese Daten gespeichert. Sobald ihr auf den Kommentieren-Button klickt, erklärt ihr euch damit als einverstanden