Sonntag, 18. Juni 2017

Die sieben Schwestern

Dieses tolle Buch habe ich aus unserer Bücherei ausgeliehen und es hat einen sehr hohen Suchtfaktor warum? Das könnt ihr jetzt nachlesen :)

Rezension Die sieben Schwestern (Band 1)


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :09.03.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 19.09.2016
  • Verlag : Goldmann
  • ISBN: 9783442479719
  • Flexibler Einband 550 Seiten
  • Sprache: Deutsch

  • Klappentext:
"Atlantis" ist der Namen des herrschaftlichen Anwesens am Genfer See, in dem Maia d´Aplièse und ihre Schwestern aufgewachsen sind. Sie alle wurden von ihrem geliebten Vater adoptiert, als sie noch sehr klein waren, und kennen ihre wahren Wurzeln nicht. Als er eines Tages überraschend stirbt, hinterlässt er jeder seiner Töchter einen Hinweis auf ihre Vergangenheit- und Maia fasst zum ersten Mal den Mut, das Rätsel zu lösen, an dem sie nie zur rühren wagte. Ihre Reise führt sie zu einer alten Villa in Rio de Janeiro, wo sie auf die Spuren von Izabela Bonifacio stößt, einer schönen jungen Frau aus den besten Kreise der Stadt, die in den 1920er dort gelebt hat. Maia taucht ein in Izabelas fazinierende Lebensgeschichte- und fängt an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihre Zukunft bedeutet.

Autorin:

Lucinda Riley wurde in Irland geboren. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin, konzentriert sie sich jetzt aufs schreiben. Ihren ersten Erfolg feierte sie mit "Das Orchideenhaus" 

Inhalt:

Maia und ihre Schwestern wissen von klein auf das sie adoptiert sind. Doch keine will je wissen, woher sie wirklich stammen, bis ihr geliebter Pa stirbt. Maia macht sich als erstes auf die Suche und landet in Brasilien, zusammen mit dem gutaussehenden Floriano, will sie nun endlich wissen woher sie kommt.

Erster Satz:

Nie werde ich vergessen , wo ich war und was ich tat, als ich hörte , dass mein Vater gestorben war.

Meine Meinung:

Dieses Buch viel mir zufällig in unserer örtlichen Bücherei in die Hände, und da ich das Cover und den Titel sehr ansprechend fand, nahm ich es einfach mal mit.
Apropo Cover, ich finde das es einfach ein Traum ist und es läd zum Träumen ein, ich kann sehr gut verstehen das Maia am Anfang dort nicht weg wollte.
In diesem Band steht Maia im Mittelpunkt, was ich sehr gut finde da man sich hier nur auf sie konzentriert und nicht noch auf die anderen Schwestern.
Maia ist eine sehr einfühlsame Person, die einem sehr ans Herz wächst. Sie ist die Älteste der Schwestern und ich habe das Gefühl, das sie ihrem Pa auch am nächsten gestanden ist. Die anderen Schwestern kann ich noch nicht wirklich definieren, da man sie hier nur als Randfiguren dargestellt hat, was ich aber nicht stören fand.
Die Geschichte nimmt an fahrt auf, als Maia nach Brasilien fliegt um ihre Wurzeln kennen zu lesen. Sie steht von Anfang an kurz davor es zu erfahren, doch eine sture, alte Frau die sich später als ihre Großmutter rausstellt, verwehrt ihr zunächst die Auskunft. Für Maia scheint die Situation aussichtslos, doch dann trifft sie auf Floriano der ihr neuen Mut macht und durch einen glücklichen Zufall erfährt sie auch was damals war.
In der Story springt man teilweise von der Gegenwart in die Vergangenheit, was ich nicht sehr störend finde, da man sich dank der Überschrift immer sehr wieder zurecht findet. 
In der Vergangenheit lernt man Izabela kennen, eine junge, hübsche Frau mit einer traurigen Geschichte.
Nach und nach denken Maia und Floriano, Maias Herkunft auf und man merkt als Leser wie sie ein zartes Band der Liebe knüpfen. 
Ich finde die beiden in der Geschichte mega süß und was ich auch als sehr positiv empfinde ist, das sich die Liebesgeschichte nicht in den Vordergrund drängt, sondern immer noch die Suche nach Maias Wurzeln im Vordergrund stehen.
Gegen Ende des Buches, kann man erahnen um wenn es sich im nächsten Band handelt und auf das freue ich mich auch schon riesig.
Wer noch kein Lucinda Riley Buch gelesen hat, ich kann auch die Bücher wirklich nur empfehlen :)

Andere Rezi:

Ich war mal wieder ein bisschen am stöbern für euch...
Andere Rezi

Fazit:

Die Story und auch der Schreibstil von Lucinda Riley konnte mich komplett überzeugen...


Kommentare:

  1. Hey Te,

    eine schöne Rezi :) Das Buch hatte ich im Buchladen schon öfter in der Hand. Sollte ich mir dann wohl doch endlich mal kaufen :)

    Ich wünsche dir noch einen schönen restlichen Sonntag ♥

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny,

      Freut mich das dir meine Rezension gefällt und ich kann dir das Buch wirklich nur empfehlen.

      Liebe Grüße
      Te

      Löschen
  2. Hallo Te,

    danke auch hier für die Verlinkung.

    Ich glaube, in deinem Alter hätte mir das Buch auch noch sehr gefallen. Aber mittlerweile bin ich über eine vierstellige Zahl an gelesenen Büchern hinaus. Da kenn ich viele Kniffe der Autoren und denke beim Lesen auch stärker darüber nach, ob die Schreibe handwerklich gut gemacht ist. Das soll aber niemanden davon abhalten, das Buch zu genießen!

    Viele Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen