Dienstag, 19. Juli 2016

Filmvorstellung Smaragdgrün

Soo kommen wir jetzt zu meiner zweiten Filmvorstellung diesen Monat *-* ich war mit meinen Mädels in Smaragdgrün. Wow ein tolles Ende, war schön verfilmt

Filmvorstellung Smaragdgrün


Darsteller: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Laura Berlin, Kostja Ullman

FSK: Ab 12 Jahre
Studio: Concorde Filmverleih GmbH
Erscheinungstermin:  7 Juli 2016 (im Kino)
Produktionsjahr: 2016
Spieldauer: 112 min



Klappentext:

Gwendolyn (Maria Ehrich) fühlt sich von Gideon (Jannis Niewöhner) verraten, denn schließlich muss sie annehmen, dass sein Liebesgeständnis nur eine Lüge war, um ihrem erbitterten Gegenspieler Graf von Saint Germain (Peter Simonischek) in die Hände zu spielen. Noch während die junge Zeitreisende zu ergründen versucht, ob sie Gideon nun glauben soll oder nicht, kommt es zu neuen, unfassbaren Ereignissen, die Gwens Welt einmal mehr auf den Kopf stellen. Gwen und Gideon sind gezwungen, sich auf eine abenteuerliche Flucht in die Vergangenheit zu begeben, die neben wilden Verfolgungsjagden auch Momente des Glücks für die junge Frau bereithält. Aber reicht das, um ihr gebrochenes Herz wirklich vollständig zu heilen? 

Abschließender Teil der Fantasy-Trilogie nach dem gleichnamigen Jugendroman von Kerstin Gier.


Schauspieler:

Maria Ehrich: spielt Gwen und verkörpert sie auch im dritten und im letzten Teil auch richtig toll. Sie bringt Gwen wie in den Büchern sehr sympathisch rüber.

Jannis Niewöhner: spielt Gideon und meiner Meinung nach hätte ihn kein besser spielen können. Teilweise würde die arrogante Art von Gideon sehr gut verkörpert und ich war begeistert.

Inhalt:

Für Gwen und Gideon geht es ins Finale. Und mit dabei ein Gefühlschaos. Könnte das die letzte Mission behindern? Und was passiert wenn der Blutkreis endgültig geschlossen ist?

Meine Meinung:

Endlich läuft Smaragdgrün im Kino, das bedeutet seine Mädels schnappen (Weil der Freund da nicht mit will) und ab ins Kino.
Ich war schon sehr gespannt darauf, wie das Finale verfilmt wird, da mir das Buch sehr gefallen hat.
Ich würde nicht enttäuscht. 
Nur das Ende hat mich teilweise ein bisschen verwirrt, weil es sehr vom Buch abweicht. Später habe ich auch mit einer Freundin darüber geredet und der ging es auch so. Aber es hat den Film dadurch nicht schlecht gemacht.
Ich fand es schön, den ganzen Cast nochmals zu sehen. Auch das es ein paar bekannte Schauspieler in den Nebenrollen gab.  Auch der Abspann war richtig schön, da nochmals die ganzen Schauspieler von den ganzen Teilen gezeigt worden sind.

Trailer:

Smaragdgrün

Fazit:

Dieser tolle Finale bekommt von mir...

Kommentare:

  1. Hey,
    toller Filmreview :)
    mir hat der Film auch sehr gut gefallen :) ich hab die Bücher aber allerdings nicht gelesen :D
    Lg Callie
    PS: ich habe deinen schönen Blog gerade entdeckt & bin gleich mal Leserin geworden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Callie:)
      Freut mich das dir die Rezi gefällt. Ich kann dir die Bücher nur empfehlen aber Achtung Suchtgefahr:)
      LG TE
      P.S Freut mich das dir mein Blog gefällt

      Löschen