Freitag, 27. Mai 2016

Roman Dark Heroine

Und zack schon ist auch das 4 Buch von meiner Leseliste abgehakt, also wenn es so weitergeht, werde ich vllt noch ein Zusatzbuch in diesem Monat schaffen und somit wäre dann der Mai, mit Abstand der beste Monat *-*

Rezension Dark Heroine (Band 1)


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :14.04.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 14.01.2016
  • Verlag : Piper
  • ISBN: 9783492280754
  • Flexibler Einband 608 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kaufen: HIER

  • Klappentext:
Hingabe, die in die Dunkelheit führt

Die 18-jährige Violet gerät in die Fänge des charismatischen Kasper. Er ist ein Mörder. Er ist ein Vampir. Und er hat Pläne mit ihr, die die Welt aus den Angeln heben können.

Autorin: 

Abigail Gibbs schrieb mit nur 18 Jahren ihren Besteller "Dark Heroine". Mittlerweile wurde der Roman in 17 Sprachen übersetzt. Die Autorin lebt in England und studiert an der Unsiversity of Oxford.
Cover:

Ich finde das Cover, total schön. Ich schätze die Dornenranke stellt die Vampire dar und  die Rose Violet. Aber ich finde es wunderschön und sehr passend für die Geschichte.

Inhalt:

Violet, war einfach einfach zum falschen Zeitpunkt zum falschen Ort. Dort lernt sie Kasper kennen und somit auch die Welt der Vampire, von der sie dachte das sie nur ein Mythos sei. Doch nach und nach erfährt sie Dinge, von denen ihr schlecht wird.

Meine Meinung:

Man wie ich es bereue das ich das Buch so lange auf meiner SUB liegen lassen hab, den ich hatte es über das Wochenende in einem Rutsch durchgelesen.
Man ist sofort in dem Buch, weil es ist mega spannend das man es gar nicht aus der Hand legen will. Und es ist mal ein etwas anderer Vampirroman*_*
Klar, sind es noch "Blutsauger", aber hier gibt es wie in andere Bücher keine Vegetarier, sie können in die Sonne gehen(Okay da kriegen sie fiesen Sonnenbrand), man kann sie wirklich mit einem Pflock im Herz umbringen(Aber wenn wurde das nicht umbringen?), und man sah es ihnen nicht an die Augen an das sie Vampire waren.
Ich finde es immer sehr spannend, wie verschieden Vampire immer definiert werden, aber hier gefallen sie mir bis jetzt eindeutig am besten.
Ich finde ich Charakteren im Buch sehr gut. Am Anfang war ich ja total gegen Kasper, ein Macho, der ein Ego hatte das man sich dafür übergeben hätte können. Und dann war da Fabian, nett sympathisch, mit Beschützerinstinkt.
Und dann mitten in der Story bämm war alles iwie anderum O.o
Aber ich war megafroh, das hier kein Dreieckliebesquatsch entstand, weil davon hab ich mittlerweile echt die Schnauze voll. 
Violet: ein sehr sympathisches Mädchen, das nicht auf den Mund gefallen ist. Durch ihre teilweise schnippische Art, machte sie noch sympathischer.
Kasper: man was ist der Typ teileweise für ein Macho, aber er hat auch Seite, die wieder so mega süß sind, das man sich fragt warum der Typ nicht real sein kann^^

Das Buch ist bis zum Schluss spannend, und ich war schon ein bisschen traurig als das Buch zuende war:/ Aber umso mehr freue ich mich auf den 2.Band.

Fazit:

Das Buch ist einfach mega und bekommt von mir...
Ein herzliches Dankeschön an Piper Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar

Kommentare:

  1. Hey Te =)
    Wow! Das Buch sollte ich mir wohl definitiv auch zu Gemüte führen ;)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna :)

      Ja solltest du definitiv :)

      LG TE

      Löschen