Freitag, 28. September 2018

Das Highlight von Mai^^ Friesenauge

Das Buch habe ich schon im Mai gelesen und nun schaffe ich es endlich die Rezension dazu zu schreiben *schäm* aber ich hoffe natürlich wie immer das ich euch von dem Buch überzeugen kann.

Rezension Friesenauge



Reihenfolge:

Band 1: Friesenkunst
Band 2: Friesenklinik
Band 3: Friesenauge

Klappentext:

Wenn man schweigt, vergisst an nicht.

Im Naturschutzgebiet Hollesand wird ein Kopf gefunden, dem die Augen entfernt wurden. Kurz darauf wird eine junge Frau aus Emden vermisst, die eine Fahrradtour durch Ostfriesland unternommen hat. Ist sie ebenfalls dem Mörder zum Opfer gefallen oder lebt sie noch? Dirks und Breithammer setzen alles daran, einen weiteren Horrorfund zu verhindern und suchen unter Hochdruck nach dem Mörder. Dabei stoßen die beiden nicht nur auf den geheimnisvollen Scrimshaw-Künstler Harke Krayenborg, sondern auch auf eine außergewöhnliche Tierliebhaberin. Bei dem Versuch, das Rätsel um die herausgenommen Augen zu lösen, wird Dirks´Beziehung zu Jendrik auf eine harte Probe gestellt und die kühle Kommissarin muss sich dem finsteren Punkt ihrer Vergangenheit stellen.

Autor:

Stefan Wollschläger wurde in Berlin geboren. Zur Zeit lebt er  in Osnabrück, wo er immer wieder sehr gern an die Nordsee fährt um dort die Küste und die ostfriesischen Inseln zu erkunden. 




Inhalt:

Eine junge Frau wird vermisst und keiner weiß wo sie ist, der einzige der es wissen könnte ist tot und alles was man von ihm hat ist sein Kopf.
Dirks versucht diesen schweren Fall zu lösen und muss dabei selbst nebenher mit einem Gefühlschaos kämpfen.

Erster Satz:

Es soll helfen, ein Tagebuch zu führen.

Meine Meinung:

Endlich schaffe ich zu diesem wirklich tollen Buch eine Rezension zu schreiben, ein viertel Jahr später! *schäm*
Leider habe ich nie die Zeit dazu gefunden, aber nun hab ich mich endlich mal auf meinen Arsch gesetzt und diese Rezension geschrieben, davor wäre ich auch nicht vom Laptop weg!

Als erstes zum Cover :)
Dieses Cover ist von dem Bänden her am düstersten gestaltet, was ich sehr gut finde weil ich diesen Mord auch wirklich am grausamsten fand. Der Leuchtturm verspricht aber Hoffnung in der Dunkelheit :) Alles in einem finde ich das Cover wieder richtig schön und auch ansprechend.

Der Schreibstil der Autors war wieder toll zu lesen und ich hatte das Buch auch in wenigen Tagen fertig gelesen, da mich der Schreibstil einfach wieder gefesselt hat und ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Diesmal haben wir auch wieder zwei Fälle, wo man aber diesmal direkt von Anfang an weiß das sie zusammen gehören. 
Zum einen wird eine junge Frau vermisst und zum anderen wird ein Kopf ohne Augen gefunden und zwar von einem Mann.
Relativ schnell stellt sich heraus das die beiden ein Paar waren, doch was genau passiert ist, dazu muss man erst die Frau finden.

Während Dirks schon auf hochdruck ermittelt, holt sie immer wieder die Vergangenheit ein, und sie entfernt sich von ihrem neuen Lebensgefährten immer mehr.
Dieser versucht Dirks zu verstehen und alles in einem muss sie einen Fall übernehmen und dabei mit ihrer Gefühlswelt kämpfen.

Alles in einem ist es wieder eine sehr spannende Mischung was sich der Autor da überlegt hat und ich finde es sehr gut das man auch mehr über die Vergangenheit von Dirks erfahren hat und das diesmal auch die Familie mit in diesem Fall hängt.

Alles in einem kann ich an diesem Buch wirklich nichts meckern und ich bin schon sehr gespannt darauf, was sich der Autor als nächstes einfallen lässt.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir verdiente....


Ein ganz großes Dankeschön an den Autor, für dieses tolle Rezensionsexemplar

Die Rechte an Cover, Klappentext und Autorenbild liegen alleine beim Autor.




Kommentare:

  1. Huhu Teresa,

    eine sehr schöne Rezension. :) Das Buch bzw. die Reihe wäre zwar nichts für mich, aber garantiert für meine Mama. Das werde ich mir direkt mal als Geschenk für sie merken. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sunny :)

      vielen lieben Dank :) ich hoffe das deine Mama die Reihe dann genauso gerne liest wie ich.

      Liebe Grüße
      Teresa

      Löschen

Ab dem 25.Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Durch das Kommentieren dieses Beitrages werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden ohne eure ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Wenn ihr eure Kommentar postet, werden diese Daten gespeichert. Sobald ihr auf den Kommentieren-Button klickt, erklärt ihr euch damit als einverstanden