Samstag, 5. August 2017

Das perfekte Sommerbuch: Immer wieder im Sommer

Da dieses Buch schon im Titel das Wort:Sommer! hat musste ich es unbedingt lesen, und wurde nicht enttäuscht.

Rezension Immer wieder im Sommer


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :22.04.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 22.04.2017
  • Verlag : ROWOHLT Taschenbuch
  • ISBN: 9783499291111
  • Flexibler Einband 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch

  • Klappentext:
Vom Mut, das Glück wiederzufinden

Zweimal hat Anna ihr verloren: einmal an Max, doch die Ehe ging vor fünf Jahren übel in die Brüche. Und dann war da Jan... die unvergessene Liebe eines Jugendsommers. Schon lange fragt sie sich, was aus ihm geworden ist. Als sie erfährt, dass er auf Amrum wohnt, beschließt die sonst so vernünftige Anna spontan, mit ihrem VW-Bus gen Küste zu fahren.
Doch dann meldet sich ihre Mutter, zu der sie seit 18 Jahren keinen Kontakt mehr hatte, mit schlimmen Nachrichten und einer großen Bitte. Am Ende sitzen nicht nur Anna und ihre Mutter zusammen im Auto, sondern auch ihre beiden Töchter- und Max...

Autorin:

Katharina Herzog hatte schon immer Spaß daran sich Geschichte auszudenken und sie aufzuschreiben. Als E-Book-Autorin hat sie sich bereits in die Herzen vieler Leserinnen geschrieben.

Inhalt:

Anna ist Single und hat zwei Töchter, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Normalerweise sollte die zwei ihre Pfingstferien bei ihrem Vater verbringen, doch wegen einem kleinen Zwischenfall, will Anna ihre zwei Kinder nicht mehr beim Vater lassen. Plötzlich ist Anna nicht mehr alleine unterwegs, sondern mit ihrer ganzen Familie und sie bleiben nicht lange alleine.

Erster Satz:

Hannes müsste längst da sein.

Meine Meinung:

Als ich da Buch entdeckt habe und des Klappentext gelesen habe, war mir klar, dass es das perfekte Sommerbuch ist!
Alleine das Cover erinnert einen an Sonne, Sommer, Strand und Meer und lass ich begonnen habe es zu lesen, hat es sich auch so angefühlt, als wurde ich in den Urlaub reisen.

Was ich schon mal als sehr positiv finde, ist das in den Buchdeckelinnenseiten, vorne und hinten, jeweils die Hauptcharakteren ein bisschen beschrieben sind und das man sich somit ein wenig auf sie einstellen kann.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichten erzählt: Einmal aus der Sicht von Anna, einmal aus der Sicht von ihrer Mutter Frieda und einmal von Annas Tochter Sophie. Somit kann man sagen das einem das Buch in drei Generationen erzählt wird. Was ich sehr schön finde, immer wenn es einen Sichtwechsel gibt, wird oben der Name + wunderschöner Verzierung gezeigt, sodass man nicht durcheinander kommt.

Das Buch hat auch ein ziemlich ernstes Thema, den Frieda hat Demenz, ich muss sagen das die Autorin dieses Thema sogut in die Geschichte eingepackt hat, das es nicht an seiner Leichtigkeit verliert und es trotzdem noch Spaß macht es zu lesen.

Die drei Frauen, die die Geschichte erzählen könnten nicht unterschiedlicher sein!

Da ist Anna, Mutter zweier Kinder, Alleinerziehend da ihr Mann sie betrogen hat und mit dem sie seit 5 Jahren kein wirkliches Wort mehr gewechselt hat, zu ihrer Mutter hat sie sogar 18 Jahren keinen Kontakt mehr. 
In meinen Augen ist Anna zwar eine sympathische Frau, aber ziemlich nachtragen, den wer schafft es bitte 18 Jahre lang nicht mehr mit der eigenen Mutter zu reden.

Und Frieda, nach den ganzen Jahren nimmt sie Kontakt zu ihrer Tochter auf um ihr von ihrer schlimmen Erkrankung zu erzählen, somit erfährt sie nicht nur das Anna sich wieder von Max getrennt hat, sondern das sie auch schon zweifache Oma ist.

Sophie ist hier die zickige Teenagertochter, die gegen ihren Willen auf die Insel Amrum verschleppt wird, doch dann treffen sie auf ihrer Fahrt dorthin Milan und plötzlich scheint der Urlaub gar nicht mehr so schlecht zu sein.

Die "Nebencharaktern" wie die kleine Schwester von Sophie Nelly,  Annas (Ex)-mann Max,  Annas Jugendliebe Jan und Sophies Jugendliebe Milan, sind alle wunderschön gestaltet und ich habe alle in mein Herz geschlossen.

Wer eine sommerliche Geschichte braucht, dem kann ich dieses Buch wirklich nur ans Herz legen da sie wirklich alles hat! Urlaubsfeeling, Familienzusammenhalt und auch Streit, Jugendliebe und die allgemeine Liebe.

Auch wird es definitiv nicht das letzte Buch von dieser Autorin sein, da ich ihren Schreibstil wirklich sehr genossen habe.

Fazit:

Dieses Buch bekommt von mir verdiente....


Ein ganz großes Dankeschön, an den Rowohlt Verlag für dieses wunderschöne Rezensionsexemplar 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen