Samstag, 15. April 2017

Sharj und der Feuerkristall

Dieses Buch habe ich auch wieder dazwischen geschoben, da ich unbedingt wissen wollte wie es so ist und da mir das Cover sehr gut gefallen hat.

Rezension Sharj und der Feuerkristall



Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :07.02.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 07.02.2017
  • Verlag : AH Tales and Stories S.L.
  • ISBN: 9788494667305
  • Flexibler Einband
  • Sprache: Deutsch


Klappentext:

Sharj und José untersuchen den Kompass, den der Elfenkönig Sloma ihnen geschenkt hat, und entdecken dabei einen verborgenen Mechanismus. Wie durch Zauberei transportiert er sie in einen andere Welt: nach Luciera.

In Luceria herrscht, anders als der Name vermuten lässt, ewiges Dunkel. Hier leben Samira, Roma und Alma in großer Angst vor den Dajaner, einem blutrünstigen Vampirvolk, und dessen schrecklichen Anführer Golob. - Wie ist es zu dieser Dunkelheit gekommen? Wie können die Bewohner dort existieren und Nahrung finden? Können sie die Dajaner besiegen? Sharj und José erleben wieder ein spannendes Abenteuer.

Doch auch auf der Erde ist einiges los: Josés Vater waltet seines Amtes als Tierarzt, Mona und Tina sind im Zeltlager. Und Otto erprobt sein Gift- mit tödlichen Folgen?

Autorin:

Audrey Harings wurde 1969 in Tier geboren. Schon mit 11 Jahren rezensierte sie Bücher fürs ZDF.
Heute betreut sie Lesegruppen für ausländische Kinder. 




Inhalt:

Sharj darf eine Woche bei José ihrem besten Freund verbringen, da ihre Pflegeeltern zu der alten Patentante von ihrem Pflegevater Otto fahren.
Zusammen wollte sie das Geheimnis des Kompasses lüften und purzel in ein neues Abenteuer. Ob diesmal auch alles so gut klappt wie beim ersten Mal?


 Erster Satz:

Mit fünfzehn Jahren wurde Sharj durch einen tragischen Flugzeugabsturz ihrer Eltern zur Vollwaise und lebte fortan bei den Meyers.


Meine Meinung:

Ich habe mich sehr gefreut als ich das Buch von dem Verlag zugeschickt bekommen habe und war begeistert von dem Cover, es ist sehr farbenfroh und sieht auch sehr mysteriös aus.
Wenn man das Buch aufschlägt, werden einem als erstes die verschiedenen Charakteren, als Bilder vorgestellt was ich wirklich toll finde, den gerade als Kind kann man sich so leichter zurecht finden.
Auch das jedes Kapitel mit einem Bild gestaltet ist finde ich sehr schön.
Im allgemeinen finde ich das Buch für Kinder schön gestaltet und es regt einen zum lesen an, da die Schrift auch sehr groß ist fällt einem das Lesen sehr leicht.
Der Schreibstil der Autorin, ist auch sehr gut und verständlich zu lesen, sodass man damit keine Probleme macht.
Die Geschichte selbst finde ich sehr gut durchdacht und auch spannend, das einzige was mich stört ist, die Verniedlichung bei Mama und Papa, dieses Mami und Papi finde ich iwie unmöglich.
Ansonsten finde ich, ist es ein schönes Kinderbuch und wirklich sehr schön gestaltet. Ich denke auch gerade auch für Lesemuffel ist es dank der Bilder eine anregung zum lesen.

Fazit:

Dieses tolle Kinderbuch bekommt von mir...
Vielen Dank an den Verlag AH Tales and Stories S.L. für dieses tolle Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen