Donnerstag, 13. April 2017

Die dunkel Magierin

Dieses Buch hab ich damals schnell noch im März reingequetscht bin aber dann leider doch nicht so schnell voran gekommen wie ich es mir gewünscht habe.

Rezension Die dunkel Magierin



Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :20.02.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 20.02.2017
  • Verlag : Blanvalet
  • ISBN: 9783734160790
  • Flexibler Einband 512 Seiten
  • Sprache: Deutsch


Klappentext:

Sie muss sich zwischen gut und böse entscheiden- oder gibt es eine dritte Möglichkeit?

Fejas Talent für die Magier ist groß, doch noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier beizutreten, wird sie rasch zum Spielball der Intrigen der Mächtigen. Denn einst waren die grauen Magier gefruchtet, und es gibt Kräfte im Orden, die diesen um jeden Preis wieder zu alten Macht zurückführen wollen. Feja muss rasch lernen, ihre Magie zu nutzen, oder sie wird zwischen den Fronten zerquetscht werden. Doch niemand im Orden ahnt, dass eine dritte Partei Vorbereitungen trifft, um die tausend Jahre alte Ordnung zu zerschlagen- und Feja soll ihr Werkzeug sein...

Autor:

Arthur Philipp  wurde 1965 geboren und ist das Pseudonym eines erfolgreichen deutschen Autors. Er  verbrachte den größten Teil seiner Kindheit an der Nordsee. Heute lebt er in Mainz und ist als Journalist, Kabarettist und Autor tätig.

Inhalt:

Als Feja sich auf die Suche nach ihrem Vater macht, ahnt sich noch nicht das ihre Reise ganz anders verlaufen wird als geplant. Plötzlich heißt es, das schon seit ihrer Geburt schon ungeahnte Kräfte in ihr wachsen. Nun gilt es an ihr diese Kräfte zu nutzen oder nicht. Doch es lauert auch eine große Gefahr und sie kommt unaufhaltsam auf sie zu.

Erster Satz:

Der alte Zauberer kniete am Strand.

Meine Meinung:

Als ich die Zusatz von Blanvalet Verlag für dieses Buch bekommen habe, habe ich mich riesig gefreut, da es endlich mal wieder was anderes zu lesen ist.
Das Cover finde ich mega schön, vor allem der Rabe der über dem Namen des Autors sitzt finde ich toll.
Nun zu der Story selbst, ich muss sagen mir viel der Einstieg in das Buch ziemlich schwer, vor allem bis ich die ersten 100 Seiten hinter mir hatte, habe ich fast über eine Woche gebraucht, ich weiß aber immer noch nicht an was das lag.
Gleich am Anfang hab es einen kleinen Einstieg, wie die Zauberer überhaupt auf die Insel kamen und dann sprang die Geschichte eigentlich direkt zu Feja.
Ich weiß bis jetzt noch nicht was ich von Feja halten soll, sie war mir immer zu übermutig zu neugierig, hat in meinen Augen überhaupt nicht darüber nachgedacht wo sie überhaupt ihre Nase reinsteckt. Ansonsten war sie mir sehr sympathisch und sie hat sich trotz der neuen Situation gut verhalten.
Mit was ich auch nicht so gut klar kam, waren die ganzen vielen Namen, iwann habe ich einfach nur noch alle durch einander gebracht, was mich ziemlich genervt hat.
Aber ansonsten habe ich an diesem Buch nichts auszusetzten, gerade die Karten die vorne und hinten am Buch angefügt waren, fand ich auch sehr toll und man konnte sich daran dann auch immer ein wenig orientieren und konnte es sich dann auch besser vorstellen.
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Fantasy und auch Zauberei mag.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir...
Ein ganz großes Dankeschön an den blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar 

Kommentare:

  1. Hey Te,

    eine echt schöne Rezi :) Das pack ich mir mal auf die Wuli das Buch :)

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Osterwochenende ♥

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sunny :)

      Freut mich das dir meinen Rezi gefällt :) bin dann schon gespannt auf deine Meinung wenn du es gelesen hast :)

      Dir auch ein schönes Osterwochenende :*

      LG TE

      Löschen