Sonntag, 23. April 2017

Das Mädchen mit dem Löwenherz ( von einer Freundin)

Diese Rezension kommt von jemanden der ein bissche Blogger-Luft schnuppern möchte und vllt iwann mal selber Buchblogger wird.

Rezension Das Mädchen mit dem Löwenherz

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :27.02.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 27.02.2017
  • Verlag : cbj
  • ISBN: 9783570159552
  • Fester Einband 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch


Klappentext:


"Buchstaben sind wie Steine. Du kannst so viele unterschiedliche Häuser daraus bauen, wie du willst"

Als die 13-Jährige Anna dies erkennt, ist sie nicht nur ihren Altersgenossen, die in der Regel nicht lesen und schreiben können, sondern auch ihren erwachsenen Zeitgenossen weit voraus.
Obwohl sie als Waise in einfachen Verhältnissen aufgewachsen ist, hat sie hochbegabte Anna sich schon früh selbst das Lesen und Schreiben beigebracht. Aber dies ist nicht das einzige, was das junge Mädchen zu etwas Besonderen macht. Den Anna hat noch ein weites Talent: Sie behält alles was sie einmal gelesen hat, wortgenau auf immer im Gedächtnis. Da solche Gaben, zumal bei Mädchen, zu dieser Zeit gern als Hexenwert verschrien werden, versucht Anna dies geheim zu halten. Doch als ihr ein katholischer Würdeträger auf die Schliche kommt, wie sie von ihm weder verdammt noch bestraft. Ganz im Gegenteil: Er setzt sie fortan, als seine junge Dienerin, als Spionin in eigener Sache ein. Und diese Sache ist nicht etwa in der katholischen Kirche, sonder die der Reformation.
Die junge Anna ahnt nicht, dass sie sich damit mitten hinein in die gefährliche Auseinandersetzung begibt, die zwischen der katholischen Kirche und den Anhängern Martin Luthers toben!

Autor:

Jürgen Seidel wurde 1948 in Berlin geboren. Nach einer handwerklichen Ausbildung lebte er drei Jahre in Australien und Südostasien, bevor er nach Deutschland zurückkehrte, das Abitur nachmachte und ein Studium der Germanistik und Anglistik mit der Promotion abschloss. Er veröffentlichte Erzählungen, Hörspiele, Rundfunkbeiträge, Literaturwissenschaftliche Publikationen- und zahlreiche Jugendromane. Er lebt mit seiner Familie in Neuss.



Inhalt:

Anna ist ein hochbegabtes Waisenmädchen. Sie kann sich für immer Texte merken, die sie gelesen hat. Eines Tages trifft sie auf Zangel, einen katholischen Würdeträger, der Anna als Spionin zur Reformation einsetzt.

Erster Satz:

Hochweiser, verehrte Doktor und Professor! Gande und Friede in Christo, Amen! Ich bitte euch von Herzen, wenn Ihr dies lest, habt Geduld und Vertrauen.

Meine Meinung:

Am Anfang fand ich das Buch öde, aber sobald ich weiter gelesen habe fand ich da Buch nach und nach immer besser, irgendwann konnte ich nicht mehr aufhören es zu lesen.Manchmal konnte ich Anna nicht ganz folgen, wenn sie von den vielen verschiedenen Würdeträger erzählte. Hilfreich ist aber hinten das Glossar wo alles wichtige steht wer wer ist ( oder was macht). Ich finde es  auch schade , dass wen Freunde gestorben sind es nur in wenigen Sätzen erzählt wurde. Ansonsten fand ich das Buch echt gut und mal etwas anders.
Das Cover gefällt mir sehr gut, ich finde es passt perfekt zu dem ganzen Buch.

Fazit:

Ich habe das Buch " Das Mädchen mit dem Löwenherz" gerne gelesen. Das Buch ist sehr gut gelungen und interessant. Ein bisschen Schade finde ich das man fast nichts über Anna erfährt.
Ein ganz großes Dankeschön an den cbj Verlag für dieses Rezensionexemplar 


Kommentare:

  1. Hey Te,

    schöne Rezension :) Das Buch klingt an sich ganz gut, aber irgendwie weckt es trotzdem nicht so ganz mein Interesse :)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sunny,

      Freut mich das dir die Rezension meiner Freundin gefällt.

      Wünsche dir eine schöne Woche :)

      Liebe Grüße
      Te

      Löschen