Freitag, 12. Februar 2016

Thriller: Eisige Glut

Soo ich habe jetzt auch erfolgreich das letzte Buch von der Leseliste Januar abgeschlossen :)

Rezension Eisige Glut 

 

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.12.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 14.12.2015
  • Verlag : Blanvalet Verlag
  • ISBN: 9783764504892
  • Fester Einband 512 Seiten
  • Sprache: Deutsch 
  • Kaufen: HIER 

 
Klappentext:   

Irgendwann holt die Vergangenheit jeden ein...

Albträume und Schlaflosigkeit sind die ständigen Begleiter des Journalisten Dawson Scott. Bis er von einem Fall erfährt der zur Story seines Lebens werden könnte: Ein Mann soll einen grausamen Doppelmord an seiner Frau und deren Geliebten verübt ahebn. Scott erhält einen entscheidenden Hinweis-eines der Opfer Jeremy Wesson, ist scheinbar der Sohn eines Terroristenpaaes, das nie gefasst wurde. Auf eigene Faust beginnt Scott zu ermitteln und versucht, über die attraktive Amelia Nolan, Jeremys Exfrau, an Informationen zu gelangen. Was er schließlich aufdeckt, ist mehr als erschreckend...

Autorin: 

Sandra Brown arbeitete mit großem erfolg als Schauspielerin und TV-Journalistin. Ihr erster Roman "Trügerischer Spiegel" wurde auf anhieb ein internationaler Erfolg. Ihren Durchbruch als Thrillerautorin feierte sie mit "Die Zeugin" 

Cover
Das Cover ist ziemlich düster im Hintergrund ist eine weiße Blume mit Blut, was es mit dem Titel gemeinsam haben soll, weiß ich nocht nicht... ziemlich passend finde ich es ja nicht :/

Inhalt:   

Der Journalist Dawson Scott, ist gerade aus Afghanistan zurück und muss sich eigentlich erstaml von dem erlebten erholen, als im sein Patenonkel die Story bringt. Doch die Story ist nie wie andere Storys sein, sie verbindet die Vergangenheit von Dawson mit seinem Patenonkel.

Meine Meinung: 

Ich habe mich sehr freut als ich die Zusage vom Verlag bekommen habe, das ich dieses Buch als Rezensionsexemplar bekomme.
Der Einstieg ins das Buch verlief bei mir ein wenig holprig und es hat seine Zeit gedauert, bis ich endlich in der Geschichte richtig drin war, aber dann wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Die Hauptcharakteren haben mir alles sehr gut gefallen. Im Laufe des Buches lernte man sie sehr gut kennen und auch was ihrer Vergangenheit betrifft.
Dawson ist mir besonders ans Herz gewachsen weil ich nachvollziehen kann, wie es gewesen sein muss, den Krief mitzuerleben sein muss, aber trotzdem hat eine liebe Seite die er vor allem vor den Kindern von Amelia zeigt, was ich sehr rührend finde.
Auch Amelia ist ein toller Charakter, obwohl sie manchmal eine ziemliche Furie sein kann, aber ich denke das es nur macht weil sie ihre Kinder schützen möchte.
Der einzige Charakter der mir ziemlich leid tut ist Jeremy, warum?? Das dürft ihr lesen, weil ansonsten wurde ich spoilern 

Fazit: 

Ein Buch bei dem ich Einstiegsschwierigkeiten hatte bekommt...

Ein ganz großes Dankeschön an den blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen