Donnerstag, 17. Dezember 2015

Rezension Wild the Ones Verlangen

Hiermit hacke ich mein erste Buch meiner Leseliste Dezember ab :)

Wild the Ones Verlangen





Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.09.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 08.09.2015
  • Verlag : Heyne, W
  • ISBN: 9783453418813
  • Flexibler Einband 336 Seiten
  • Sprache: Deutsch 
  • Kaufen: HIER






Klappentext 

Wie weit wird ein braves Mädchen für den Bad Boy gehen, den es liebt

Ich sehe ihn mir gernauer an. Seine gebräunte Hazt glitzert in der heißen Sonne von South Carolina. Seine abgetragenen, ausgebleichten Jeans hängen ihm tief auf dem Hüftknochen und geben einen fast unanständigen Blick auf den dünnen Strich Haare frei, der von seinem Nabel aus abwärts verläuft und im Hosenbund verschwindet.

Aber dann fallen mir Toris Worte wieder ein und ich fühle mich sofort abgestoßen. Sie hat gesagt, er sei wild. Solche Typen interessiern mich nicht. Sie passen nicht in meine Pläne. Überhaupt nicht. Nicht wirklich.

Deswegen muss ich mir keine Sorgen machen. dass ich mich etwa zu ihm hingezogen fühlen könnte. Obwohl er heiß ist wie die Hölle...

Autorin 

 Michelle Leighton aus Ohio stand mit ihren Büchern bereitsauf den Bestellerlisten von New York Times  und USA Today.



Inhalt  

Laney ist die Tochter des Pfarrer, so gut wie verheiratet mit Shane. Doch dann sieht sie wie Shane ihr fremd geht und das mit ihrer besten Freundin. Und dann tiefft sie wieder auf Jake und das Gefühlschaos ist perfekt.

Meine Meinung 

Obwohl ich den 1. Band nicht gelesen habe, hat das nicht gestört, denn es war eine völlig neue Geschichte die insich abgeschlossen ist.
Das Buch ist flüssig zu lesen und ich hatte keine Startschwierigkeiten, wo rüber ich sehr froh war. 
Die Geschichte wird einmal aus der Sicht von Laney erzählt und einmal aus der von Jake und so lernt man die Charakteren sehr gut kennen. Mit Jake komme ich allerdings besser klar wie mit Laney. Ich finde es einfach komisch, dass sie mit 23 Jahren sich immer noch vor ihrem Vater rechtfertigen muss und das tut was er will. Doch im laufe der Geschichte verändert sie sich zum Glück und am Ende gefällt sie mir richtig gut.
Nur die Geschichte im allgemeinen finde ich ein bisschen 
Klitschehaft, aber trotzdem schön. Leider konnte sie mich nicht wirklich vom Hocker reißen, was ich sehr schade finde...
Fazit


Für eine nette Story zwischendurch gibt es...


Danke an Heyne Verlag für dieses schöne Rezensionsexemplar
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen