Sonntag, 1. Juli 2018

Höhenraus Saison

Auf diesen Buch habe ich wirklich schon sehnsüchtig gewartet :) Da mich die ersten zwei Bücher von der Autorin, wirklich positiv überrascht haben, war ich wirklich schon sehr gespannt auf Buch Nr. 3 von ihr.

Rezension Höhenrausch Saison



ISBN: 9783981872248
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Flexibler Einband
Seiten: 210 Seiten
Verlag: Sommerburg Verlag
Erscheinungsdatum: 16.04.2018


Klappentext:

April 2012- die Mount-Everest-Saison hat begonnen. Vor Ort: Ärztin Clementine, die schon auf dem Trek zum Basecamp alle Hände voll zu hat, sich um die Verletzten und Höhenkranken zu kümmern, welche die Region auf dem Weg zum höchsten Berg der Erde unterschätzt haben.
Ebenfalls mit von der Partie ist der russische Auftragskiller Alexej, der sich als Bergsteiger ausgibt und bloß einen Auftrag hat: Clementine zu töten.
Dumm nur, dass sie bereits tot ist.

Autorin:

Meredith Winter wurde 1981 in Deutschland geboren.

Inhalt:

Clementine soll das nächste Opfer von Alexej sein. Doch als die beiden gemeinsam mit einer Gruppe den Mount Everest besteigen, merken beide schnell das nichts ist wie es scheint.

Erster Satz:

Blick.

Meine Meinung:

Als ich das Buch endlich in den Händen hatten , habe ich mich mega darauf gefreut das Buch bald lesen zu können.
Es ist dann auch in meinem Urlaubskoffer gelandet und wurde auf Malta gelesen, leider habe ich es verballert ein Foto davon zu machen :/

Aber weiter gehts jetzt zum Cover:) Denn das ist wirklich top und ich habe wieder richtig Lust bekommen, selbst in die Berge zu gehen und zu wandern. Alles in einem passt das Cover auch zum Titel und ist auch sehr ansprechend.

Der Schreibstil von der Autorin, war wie immer wunderschön zu lesen und die Seiten folgen auch nur so dahin. Auch der Sichtwechsel zwischen unseren beiden Protagonisten, machte die Story umso interessanter und man wollte einfach wissen wie es weiter geht.

Diesmal haben wir es mit einem Auftragskiller zu tun und einem Opfer das eigentlich schon tot ist.
Und hier kommt schon mal ein Punkt der mich so ein bisschen verwirrt hat. In dem Klappentext stand das Clementine eigentlich schon tot sei oder im Buch war sie quietsch lebendig, irgendwie kam ich da nicht ganz so mit und wurde auch egal wie lange ich das Buch gelesen haben, nicht wirklich schlau daraus was mich wirklich gestört hat.

Auch wurde ich leider mit den Protagonisten nicht wirklich warm, ich fand einfach keinen Draht zu ihnen, was ich persönlich sehr schade gefunden habe, weil es auch ein bisschen das Lesen beeinträchtigt hat.

Die Story an sich war wiederum sehr spannend und es war mal was anderes Bergsteiger auf ihrem Weg zu begleiten und die Höhen und Tiefen von so einer Mission mitzuerleben. Auch merkt man wie sowas in so kurzer Zeit Menschen zusammen schweißen kann.

Alles in einem konnte mich das Buch leider nicht wirklich so überzeugen wie seine Vorgänger was ich wirklich sehr schade finde, da ich mir etwas mehr davon erhofft habe.

Weitere Bücher von Meredith Winter :


Fazit:

Das Buch bekommt von mir ...
Ein ganz großes Dankeschön an den SommerBurg Verlag und an die Autorin für das tolle Rezensionsexemplar

Die Rechte am Cover, Klappentext und Autorenbild liegen alleine beim Verlag und der Autorin




Kommentare:

  1. Hallo liebe Teresa,

    eine schöne Rezension :) Mich spricht der Klappentext irgendwie überhaupt nicht an. Ich werde mir aber mal die anderen Bücher der Autorin anschauen, wenn du davon so begeistert bist :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny :)

      Freut mich das dir meine Rezension gefällt :) und ich hoffe das dich die anderen Bücher der Autorin mehr überzeugen können.

      Liebe Grüße
      Teresa

      Löschen

Ab dem 25.Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Durch das Kommentieren dieses Beitrages werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden ohne eure ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Wenn ihr eure Kommentar postet, werden diese Daten gespeichert. Sobald ihr auf den Kommentieren-Button klickt, erklärt ihr euch damit als einverstanden