Freitag, 5. Mai 2017

Unbeloved Dorothys Entscheidung

Endlich habe ich die Hell´s Horsemen Reihe fortgesetzt und sie hat mich wieder in ihren Bann gezogen, ich habe das Buch nur so verschlungen und es war definitiv das Highlight in diesem Monat.

Rezension Unbeloved Dorothys Entscheidung (Band 4)


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :01.11.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 01.11.2016
  • Verlag : Sieben Verlag
  • ISBN: 9783864436475
  • E-Buch Text 300 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Reihenfolge:

Band 1:Undeniable Eva und Deuce
Band 2:Unbeautifully Danny und Ripper
Band 3:Unattainable Tegen und Cage
Band 4: Unbeloved Dorothys Entscheidung


Klappentext:

Obwohl sie im Grunde ihres Herzens eine Romantikerin ist und auf den Held in schimmernder Rüstung wartet, wird Dorothy Kelley im Alter von fünfzehn Jahren bereits schwanger und findert sich mit achtzehn in einer lieblosen Ehe wieder.
Doch als sie Jason "Jase" Brady kennenlernt, ein Mitglied des Hell´s Horsemen MC, scheint ihr das Glück endlich gewogen.
Aber so einfach ist das alles nicht, denn Jase ist verheiratet, hat Kinder und obwohl sie geduldig auf ihn wartet, scheint eine Trennung von seiner Frau nicht in Sicht.Als sie sich, nach wahrer Liebe sehnend James "Hawk" Young einlässt, stellt sie damit die Weichen für eine Zukunft, in der sie Gefahr läuft, sich selbst zu verlieren.

Dies ist die Geschichte von Dorothy, Jase und Hawk.

Unschuldig geboren formt und prägt uns alle unser Leben. Es liegt alleine an uns, uns selbst und die, die wir lieben, zu entdecken, zu akzeptieren, damit wir am Ende auf den Weg zurück finden, von dem wir einst abgekommen sind.


Autorin:

Madeline Sheehan kommt aus New York und liebt alles, was gesellschaftlich als unpassend bezeichnet wird. Sie verbringt am liebsten Zeit mit ihrer Familie, macht Videospiele Marathons, mit ihrem Mann und mit ihrem Sohn. 




Inhalt:

Dorothy ist schon immer eine kleine Romantiker gewesen, umso schlimmer war es für sie als sie mit 18 in einer lieblosen Ehe, war die mehr auf dem Papier stand als sonst.
Als sie auf Jase trifft, hofft sie endlich auf die große Liebe, doch wieder wird sie enttäuscht. Nach einem schrecklichen Unfall, wird ihr nach und nach klar, das wenn sie nun nichts ändert, sie für immer unglücklich sein wird.

Erster Satz:

Es war das Elend, das ihr die Farbe ausgewaschen und sie vom rechten Weg in die Wildnis geführt hat.

Meine Meinung:

Ach wie ich diese Reihe liebe, leider hat dieser Band viel zu lange auf meiner SUB gehaust, da ich es einfach nicht geschafft habe ihn früher zu lesen.
Nun aber zum Cover, ich finde es einfach Hammer, da es zum ersten perfekt zu seinen Vorgängern passt und die Farbe *-* lila ist einfach meine Lieblingsfarbe.
Als ich das Buch angefangen habe zu lesen, war ich sofort wieder im geschehen, Dorothys Geschichte hat einen kleinen Einstieg, der von zweiten Band ausgeht sodass man langsam wieder mit ihrer Geschichte reinkommt.
Dorothy war in den Vorgängern immer ein sehr interessanter Nebencharakter und umso mehr hat es mich gefreut als ich gesehen habe, das sie in diesem Teil der Hauptprotagonist sein wird.
Man erfährt viel über ihrer Vergangenheit, wie sie Jase kennen gelernt hat und wie sie im Club gelandet ist, ich finde das immer toll, weil so kann man sicher in sie hinein versetzen. In diesem Teil lernt man auch ihren Sohn kennen den kleinen Christopher, ich finde ihn echt mega süß, obwohl er nur kleine Auftritte hat im Buch.
Auch lernt man die Vergangenheit von Hawk kennen, die ich mega spannend findet und die auch wiederum einen wichtigen Beitrag zum nächsten Band leistet.
Ich fand es toll von der Autorin, das sie immer wieder aus der Sicht von Dorothy, Hawk oder Jase erzählt hat, so konnte man sich immer in die Person hinein versetzten und besser nachvollziehen wie sie mit der Situation umgingen.
Die Hauptcharakteren aus der Vorgängern, waren zwar immer noch präsent, aber wurden nicht in den Vordergrund geschoben, was mir auf der einen Seite gefallen hat und auf der einen Seite nicht. Gerne hätte ich mehr von Eva gehabt, die mir einfach mega sympatisch ist. Von dem ich deutlich weniger gehabt hätte, wäre von Cox und Kami gewesen, die beiden sind mir iwann ziemlich auf den Nerv gegangen obwohl sie immer nur für ein paar Sätze aufgetaucht sind.
Ansonsten habe ich an diesem Buch überhaupt nichts auszusetzen und finde das es eine sehr gelungene Fortsetzung war und kann es kaum erwarten den nächste Teil zu lesen.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir verdiente...

Ein ganz großes Dankeschön für dieses tolle Rezensionsexemplar geht an den SiebenVerlag 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen