Mittwoch, 29. März 2017

Die Blütensammlerin (von meiner Mama)

Soo hier kommt wieder eine Rezension wieder von meiner Mama, sie ist mittlerweile ein richtiger Fan von Petra Durst-Benning.

Rezension Die Blütensammlerin

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :20.03.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 20.03.2017
  • Verlag : Blanvalet
  • ISBN: 9783734100123
  • Flexibler Einband 512 Seiten
  • Sprache: Deutsch
Weitere Bücher

Kräuter der Provinz
Das Weihnachtsdorf




Klappentext:

Die Träume des Winters sind die Blumen des Frühlings...

Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfrau Ende vierzig ein Darlehnen oder stellt sie ein? Doch die Maierhofener Frauen halten zusammen und helfen Christine, ihr Haus in ein Bed & Breakfast umzuwandeln. Und sie wird Single-Wochenenden ausrichten, an denen man nicht nur das Landleben, sondern auch neue Menschen kennenlernt. Sogar Marketingexpertin Greta ist begeistert: Im Juni findet doch der große Kochwettbewerb statt- und wie wäre es, wenn Christine ein Team zusammenstellte, das daran teilnimmt? So könnte jeder Topf seinen Deckel finden...

Autorin:

Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Sie ist seit 10 Jahren hauptberuflich als Autorin tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren 2 Hunden südlich von Stuttgart auf dem Land.

Inhalt:

In Maierhofen geht es wieder turbulent zu und Christine steht vor der Wahl ihrem Mann das Haus zu überlassen oder ihn auszuzahlen. Für beide scheint am Anfang Mittel und Wege zu fehlen, doch dann kommt ihr plötzlich die Idee von Bed & Breakfast.

Erster Satz:

Es hatte die ganze Nacht hindurch geschneit.

Die Meinung meiner Mama:

Ich habe mich sehr gefreut, als ich das nächste Buch von Petra Durst-Benning zugeschickt bekommen habe, es hat mich sehr gefreut als ich wieder in die Welt der Maierhofener einziehen konnte.
Das Buch hatte mich sofort wieder gefesselt und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, jede freie Sekunde verbrachte ich damit, das Buch nur so zu verschlingen.
Das Cover finde ich übrigens wieder sehr passend zu dem Titel und zu der Story, es passte auch sehr gut zu den anderen Maierhofer Bücher.
Ich fand es wieder sehr schön die ganzen Charakteren wieder zusehen, und was sie diesmal alles ausheckten.
Die Rezepte, die im Buch hinten angehängt sind, sind sehr verlockend und werden natürlich ausprobiert, bin schon sehr gespannt wie sie sind.
Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen.

Fazit:

Das Buch bekommt von meiner Mama....
Ein ganz großes Dankeschön an den blanvalet Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar 

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,
    eine sehr sehr schöne Rezi von deiner Mama. Freut mich, dass es ihr so gefallen hat. Wie du bei mir schon gelesen hast, war ich etwas enttäuscht von der Geschichte! In der Mitte war es mir einfach so sehr langezogen und ich hätte mir gewünscht, mehr von den "Urgesteinen" Maierhofens zu lesen. Aber trotz all dem wars wieder schön in Maierhofen zu sein und am Ende hat mich die Geschichte gut unterhalten.
    Ganz liebe Grüße auch an deine Mama ;)
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha :)
      Freut uns zu hören das dir die Rezension von meiner Mama gefällt:)

      Liebe Grüße von meiner Mama und mir :)

      Löschen