Freitag, 17. März 2017

Fortsetzungshighlight Bitter&Sweet Geteiltes Blut

Das erste Buch von meiner Leseliste März habe ich nur so verschlungen, warum könnt ihr jetzt nachlesen.

Rezension Bitter&Sweet Geteiltes Blut (Band 2)


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :29.10.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 01.08.2016
  • Verlag : Piper
  • ISBN: 9783492704229
  • Flexibler Einband 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch





Reihenfolge: 

Band 1: Bitter &Sweet Mystische Mächte
Band 2: Bitter & Sweet Geteiltes Blut



Klappentext:

Ihr Geheimnis führt in die Dunkelheit

Jillian freut sich auf ihr zweites Schuljahr in der magischen Winterfold Akademie. Doch die Schule ist nicht mehr das, was sie einmal war. Vom umliegenden Wald geht eine seltsame Bedrohung aus, und unbekannte Mächte sind Jillians größtem Geheimnis auf der Spur. Die achtzehnjährige Hexe muss sich mehr den je auf ihre Kampfausbildung konzentrieren- und alles daran setzen, ihre dämonische Abstammung zu verbergen...

Autorin:

Linea Harris veröffentlichte nach dem Abitur und nach einer Ausbildung zur Bürokauffrau ihr ersten Fantasyroman "Bitter & Sweet". Die Thüringerin wohnt zusammen mit ihrer Familie im Grünen



Inhalt:

Jillian freut sich auf ihr zweites Jahr auf der Winterford Akademie. Doch jetzt ist alles anders wie im ersten Jahr. Neben ihrem Gefühlschaos mit Nathan und Ryan, spürt sie das iwas an der Schule nicht stimmt.

Erster Satz:

Der Wecker klingelte und riss mich unsanft aus dem Schlaf.

Meine Meinung:

Da ich von dem ersten Band total begeistert war, habe ich mich sehr gefreut als ich von Piper den zweiten Band zugeschickt bekommen habe.
Das Cover gefällt mir sehr gut und passt sehr gut zu seinem Vorgänger, der einzige Unterschied ist die Farbe und das Gesicht ist anders dargestellt.
Als ich mit der Story angefangen habe, war ich sofort wieder in ihren Bann gezogen, wir starten in dem Buch mit Jills 18 Geburtstag, doch durch einen kleinen Vorfall wird ihr Gefühlsleben auf den Kopf gestellt, doch das nicht genug sie hat immer das Gefühl das sie beobachtet wird. Die Autorin hat wirklich schön beschrieben, wie sich Jill immer in wieder fühlt, wenn sie denkt das sie beobachtet wird, man kann richtig mitfühlen.
Die Geschichte kommt richtig in fahrt als Jill wieder an der Schule ist. Ihre beiden Freunde Ally und Derek sind mir wieder sehr sympathisch gewesen. Obwohl Ally Derek hier eindeutig die Show stielt, war sie mir hier trotzdem noch ein Nebencharakter.
Auch gab es hier in der Story zwei neue Charaktere, die ich super toll fand, zu einem der Kobold Cox, der sehr viel Humor in die Story bringt und mir auf Anhieb sympathisch war, alleine schon wie die Autorin ihn die in Geschichte purzeln lies, war höchst amüsant. Man muss ihn einfach eins Herz schließen.
Und dann ist da noch der neue Schüler Chaz, der einem am Anfang ein bisschen unsympathisch erscheint, aber der schein trügt. Am Ende der Story hat sein Charakter eine große Bedeutung und deshalb ist er für mich auch in der Story auch ein Haupcharakter.
Im Allgemeinen hatte die Geschichte diesmal einen großen Zentralpunkt und zwar das Liebesleben von Jill, ich fand es zwar nicht störend, da ich es in diesem Alter zwar normal ist, aber teilweise fand ich es schon ziemlich übertrieben.
Aber ansonsten kann ich an diesem Buch nichts meckern.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir verdiente...


Ein ganz großes Dankeschön an den Verlag Piper für dieses tolle Rezensionsexemplar 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen