Dienstag, 3. März 2015

Rezension: Die Patin

Soo meine erste Rezi hier im März und es beginnt gleich mit einer Trilogie deren ersten Band ich schon im September gelesen habe und weil ich zufaul bin das hier alles noch einmal reinzuschreiben
hier ein Kurzer Link ;)
http://www.lovelybooks.de/autor/Kerstin-Gier/Die-M%C3%BCtter-Mafia-143990640-w/rezension/1112481211/


Rezension Die Patin


 

Autorin:
Kerstin Gier find 1995 mit dem schreiben an. mit Erfolg ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde verfilmt. " Ein Unmoralisches Sonderangebot" wurde 2005 für den besten deutschsprachigen Liebesroman ausgezeichnet. Kerstin Gier 1966 geboren, lebt mit ihrem Mann und ihren Haustieren in einem Dorf Nähe Bergisch Gladbach.
 
Inhalt:
Constanze ist gerade mitten in einem Scheidungprozess und schon wieder frisch verliebt. Hört sich ja alles ganz gut an, wäre da nicht das Problem das sie mit Anton noch keinen Sex hatte und das die ganze Zeit von ihren Freundinnen vorgehalten bekam. Dann kommt alles auf einmal und plötzlich muss Constanze ihrem Amt als Patin gerecht werden.
 
Meine Meinung
Ich finde es immer ganz witzig wie die Ansichten einer Frau da gebracht werden und teilweise stimmt es sogar. Während wir Frauen stundenlang über ein und das selbe Problem diskutieren was eigentlich gar kein Problem ist haben es die Männer schon in 5 Minuten geklärt. Was für uns schrecklich ist und die Männer nicht mal ein Gedanken wert. Nur was mich stört ist das man in diesem Buch denkt das wenn man nach 1 Monat nicht mit dem Freund in der Kiste war ist es ein Weltuntergang dabei kann doch jeder entscheiden wann er bereit dafür ist also ja kein Stress Mädels.
 
Fazit:
Ich liebe den ersten Band und den zweiten auch und deshalb freue ich mich auch auf den dritten Band. Doch eins habe ich gelernt, geh niemals ohne Unterwäsche in ein Restaurant und ziehe niemals einen zu engen Rock an. ;)
Es bekommt für diese wertvollen Tipps
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen