Sonntag, 3. November 2019

Zweihundert Leidenschaft schafft Leiden (Band 2)

Endlich schaffe ich es auch diese tolle Fortsetzung vorzustellen :) warum sie mir so gefallen hat, dass erfahrt ihr jetzt :)

Rezension Zweihundert Leidenschaft schafft Leiden (Band 2)


Buchdetails


ISBN: B01F06DFDM
Sprache:Deutsch
Ausgabe: Buch 
Umfang: 420 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:25.05.2016


Reihe:
Band 1 Zweihundert Leiden schafft Leidenschaft
Band 2 Zweihundert Leidenschaft schafft Leiden


Klappentext:

Christine genießt ihr privilegiertes Leben an der Seite von Alexandre. Er bietet ihr nicht nur Reichtum und Luxus, sondern zeigt ihr Stück für Stück auch immer neue, lustvolle Spielarten des BDSM, von denen sie nie genug bekommen kann. Tiefer und tiefer verliert sie sich in der Hingabe an ihn.

Doch wird es ihnen gelingen, ihre ganz besondere Beziehung auch gegen die Außenwelt zu verteidigen? Arme Frau trifft reichen Mann- was klingt wie ein Märchen, erweist sich zusehends als Hürdenlauf für ihre Liebe.

Autorin:

Die gebürtige Münchnerin hatte immer schon den Drang Geschichten zu schreiben. Sie arbeitet im Medienbereich, wo sie im Marketing textet und designet.

Inhalt:

Christine denkt das sie endlichen den perfekten Mann gefunden hat, obwohl die manchmal das Versteckspiel leid ist, doch dann taucht auch noch die vermeintliche Ex-Freundin von Alexandre auf und alles ändert sich.

Erster Satz:

Die unbequeme Liege, an die sie gefesselt ist, macht sich langsam unangenehm bemerkbar.

Meine Meinung:

Den ersten Band dieser Reihe habe ich nur so verschlungen und danach war ich sehr gespannt darauf, was mich im zweiten Band erwarten wird und ich würde wirklich nicht enttäuscht.

Ich muss sagen das Cover hier gefällt mir am Besten von dieser Reihe :) liegt vielleicht auch daran das ich ein totaler Rosen-Fan bin und ich kann hier auch wieder nicht meckern weil es einfach perfekt in die Reihe passt.

Der Schreibstil der Autorin war auch her wieder locker leicht zu lesen und er hat einen im wahrsten Sinne des Wortes wieder nahezu an das Buch gefesselt und ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen.

In diesem Teil gehen wir noch intensiver in die Beziehung von Christine und Alexandre rein und somit auch mehr in die Thematik des BDSM. 
Man merkt das die Autorin zeigen will, dass es immer ein Thema sein wird, mit dem man nicht an die Öffentlichkeit gehen kann und will, weil es einfach verrufen ist, verpönt wird und abgewertet wird. Daran werden auch nie Bücher oder Filme was ändern können.
Ich selber müsste bei diesem Buch oft nachdenken, was ich davon halten soll wenn eine meiner Freundinnen so einen Weg einschlagen würde. Kann man sowas gut finden?

Aber nun zurück zu unseren Protagonisten.
Ich muss sagen das mir Christine wieder sehr sympathisch war und sie wieder versucht es jedem Recht zu machen. Ich bewundere sie wirklich für ihre Stärke und das sie alles so mitmacht.

Alexandre dagegen hat mich den einen oder anderen Nerv schonmal gekostet, vor allem am Ende da will man ihn als Leser einfach nur schütteln und anschreien, weil er einfach nur dämlich ist. Er macht nämlich da einfach.....nix.
Auch die Randcharakteren wurden von der Autorin wieder wunderschön ausgearbeitet und es hat wirklich wieder Spaß gemacht manche wieder wiederzusehen, bei anderen hätte ich eher verzichten könnten.

So ging mir die Schwester von Christine  Nadine mal dezent auf die Nerven, sie bildet sich immer mehr was darauf ein das Christine mit Alexandre zusammen ist und ich finde als Schwester macht man einfach sowas nicht, immerhin ist es nicht ihr Freund.

Und dann gab es da noch Lilly... mein Gott mir ging noch nie eine Person so auf die Nerven wie diese. Sie bildet sich immer noch was darauf ein das sie die Spielgefährtin von Alexandre war und spielt ihr Wissen auch noch irgendwann als Trumpf aus, was einfach nur noch ekelhaft ist.

Und dann gibt es da noch Clarice, eine Frau wo ich gar nicht weiß was ich zu ihr sagen soll. Sie ist einfach nur Ignorant und geht in meinen Augen gar nicht und war mir einfach nur unsympathisch, aber ich bin auch sehr gespannt darauf, wie es mit ihr im dritten Band weiter geht.

Insgesamt kann ich an diesem Buch nicht meckern und ich bin schon sehr gespannt, wie das große Finale sein wird.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir verdiente...

Ein ganz großes Dankeschön an die Autorin für dieses tolle Rezensionsexemplar

Die Rechte an Cover, Klappentext und Autorenbild liegen allein bei der Autorin

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25.Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Durch das Kommentieren dieses Beitrages werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden ohne eure ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Wenn ihr eure Kommentar postet, werden diese Daten gespeichert. Sobald ihr auf den Kommentieren-Button klickt, erklärt ihr euch damit als einverstanden