Samstag, 16. November 2019

Ein Winter voller Blumen

Passend zum schleichenden Wintereinzug kommt auch ein winterliches Buch auf meinen Blog :)

Rezension Ein Winter voller Blumen


Buchdetails:

ISBN: 9783499275500
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Flexibler Einband
Umfang: 256 Seiten
Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 15.10.2019


Klappentext:

Ein kleiner Blumenladen in Paris.

Eine junge Floristin.

Eine Liebe mit Hindernissen.

Während die ersten Herbststürme über Paris fegen, scheint sich alles gegen die junge Blumenhändlerin Fleur verschworen zu haben: Ihr alter Vater ist krank, der kleine Laden steht kurz vor der Pleite, eine schwere Erkältung kündigt sich an...

Doch dann taucht ein geheimnisvoller Kunde in ihrem Laden auf und bringt ihre Welt- und ihr Herz- völlig durcheinander. 

Autorin:

Marie Fontaine wurde in Paris geboren und hat lange in einer kleinen Buchhandlung gearbeitet. Sie verbringt ihre Freizeit am liebsten in den kleinen Läden und Cafés ihres Viertels. Die Idee zu "Ein Winter voller Blumen" kam ihr, als sie die Rosensträcuher in ihrem winzigen Stadtgarten gegen den Frost einpackte. Sie lebt zusammen mit ihrer Familie in München.

Inhalt:

Fleur lebt mit dem Minimum, sie versucht sich und ihren kleinen Laden irgendwie über Wasser zu halten, doch dann kommt Nicholas in ihr Leben und somit auch ein Lichtblick und dann kommt das tiefe Loch.

Erster Satz:

Es war an einem nasskalten Novembertag, die Straßenlaternen brannten schon, da öffnete sich mit einem leisen Klingeln die Tür zu Mademoiselle Fleurs Blumenladen, und ein Mann im Mantel trat ein, den die junge Frau noch nie gesehen hatte. 

Meine Meinung:

Als das Buch bei mir ankam, habe ich mich wirklich sehr darüber gefreut und es kam auf meinen "Bald-lesen" Stapel ^^ und als dann das Novemberwetter kam, konnte ich nicht anders und musste unbedingt anfangen es zu lesen.

Kommen wir als erstes zum Cover:
Ich finde das Cover jetzt nicht wirklich schlecht, aber ich hätte es besser gefunden wenn man einen Blumenladen zur Winterzeit darauf abgebildet hätte. Aber die Eisblumen, die die ganzen Ränder säumen finde ich wunderschön und passend.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig zu lesen, so wird das Buch zu was leichtem zu lesen und war genau passend nach dem schweren Krimi, den ich davor gelesen habe.

Unser Blumenladen befindet sich in Paris, ein kleiner aber entzückender Laden, aber leider leicht zu übersehen ist und genau hier ist das Problem, den ohne Kunden, kommt kein Geld in die Kassen. 
Unsere Protagonistin Fleur ist deshalb immer damit beschäftigt jeden Cent zweimal umzudrehen.

Nicholas tritt relativ früh in das Leben von Fleur und ist in meinen Augen ein eher unscheinbarer Protagonist, man spürt zwar als Leser, dass er das Herz am rechten Fleck hat, aber so richtig warm bin ich mit ihm doch nicht geworden.
Im Gegensatz zu Fleur, arbeitet er in einem Hotel und hat dort eine Recht hohe Position.

Wenn ich dagegen sofort ins Herz geschlossenen habe, ist die Mitarbeiterin von Fleur Madam Fréjus. Eine ältere Dame, die versucht ihre Rente aufzubessern und dabei Fleur manchmal den einen oder anderen Arschtritt gibt. Ich finde sie einfach zuckersüß und wirklich auch sehr passend für die Story.

Zwar schlägt die Liebe in diesem Buch relativ schnell zu, aber es ist einfach wie verhext bei den beiden. Fleur muss mit einer kaputten Heizung kämpfen und dann fast noch machtlos zusehen wie ihr Laden langsam den Bach runter geht und Nicholas hat den Gedanken das Fleur verheiratet.

Als die beiden sich endlich näher kommen, muss natürlich der nächste Schicksalsschlag kommen.

Ich muss sagen, dass mich die ständigen Schicksalsschläge irgendwann genervt haben, ich hätte mir einen einzigen gewünscht, der dann schön ausgearbeitet wird und nicht das jeder nur so kurz angeschnitten wird, so rutscht man als Leser von einem Akt zum anderen.
Auch bin ich leider nicht sonderlich mit unseren Protagonisten warm geworden:/

Die Grundidee an sich, mit dem Blumenladen fand ich aber wirklich toll und durch die detaillierte Beschreibung der Autorin konnte man es sich auch wirklich bildlich vorstellen.

Alles in einem ist das Buch zwar was tolles für Zwischendurch aber leider nicht meins.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir....

                                                             3,5 Sterne

Ein ganz großes Dankeschön an den rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Die Rechte an Cover und Klappentext liegen allein bei dem Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25.Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Durch das Kommentieren dieses Beitrages werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden ohne eure ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Wenn ihr eure Kommentar postet, werden diese Daten gespeichert. Sobald ihr auf den Kommentieren-Button klickt, erklärt ihr euch damit als einverstanden