Montag, 23. April 2018

Der verbotene Liebesbrief

Da ich mich in letzter Zeit zu einem wirklichen Lucinda Riley Fan gemausert habe, habe ich mich umso mehr gefreut als ich von Goldmann, ihr neustes Buch zugeschickt bekommen habe und ich wurde auch nicht enttäuscht.

Rezension Der verbotene Liebesbrief



Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :18.09.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 18.09.2017
  • Verlag : Goldmann
  • ISBN: 9783442484065
  • Flexibler Einband 680 Seiten
  • Sprache: Deutsch

Klappentext:

Ein Brief mit einer gefährlichen Botschaft. Eine junge Frau auf der Suche nach der Wahrheit. Und eine Liebe, die für immer verborgen bleiben muss...

Als der berühmte Schauspieler Sir James Harrison in London stirbt, wird die junge Journalistin Joanna Haslam auf die Trauerfeier geschickt, um in der Presse darüber zu berichten. Wenig später erhält sie von einer alten Dame , die ihr dort begegnet ist, ein Kuvert mit Dokumenten- darunter auch ein Liebesbrief voller mysteriöser Andeutungen. Doch wer waren die beiden Liebenden, und in welch dramatischen Umständen waren sie miteinander verstrickt? Joanna beginnt zu recherchieren und begibt sich damit auf eine Mission, die nicht nur gefährlich sondern auch ihr Herz in Aufruhr versetzt- denn Marcus Harrison, der Enkel von Sir James Harrison, ist ein ebenso charismatischer wie undurchschaubarer Mann...

Autorin:

Lucinda Riley wurde in Irland geboren. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin, konzentriert sie sich jetzt aufs schreiben. Ihren ersten Erfolg feierte sie mit "Das Orchideenhaus" 


Inhalt:

Durch Zufall lernt Joanna eine mysteriöse alte Dame kennen, die ihr ein paar Tage später einen noch mysteriösen Brief schickt. Joannas Neugierde ist geweckt und sie beginnt nachzuforschen und bald steckt sie bis zum Hals in einem dunkeln Geheimnis und ein paar Menschen möchte sie sogar aus dem Weg schaffen.

Erster Satz:

"James, mein Lieber, was machst du hier?"

Meine Meinung:

Ich muss sagen als das Buch bei mir ankam dachte ich "OMG was ich das für ein dicker Schinken"^^ aber auch wusste ich das beim Schreibstil von Lucinda Riley die Seiten nur so dahin fliegen werden und natürlich hielt ich damit Recht :)

Aber als erstes zum Cover :)
Ich muss sagen am Anfang habe ich mich gefragt was die Landschaft bitte bei diesem Titel zu suchen hat, doch als man das Buch gelesen hat, kann man es viel besser nachvollziehen, der es zeigt einen Zentralen Ort der Story.
Alles in einem lädt das Cover wieder zum träumen ein und man bekommt wieder sehr viel Lust zu reisen.

Der Schreibstil von der Autorin ist wie oben schon angesprochen, wieder sehr flüssig zu lesen und auch wieder so fesselnd gewesen, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Egal wie dick das Buch ist, bei Lucinda Riley fliegen die Seiten nur so dahin.

Unsere Protagonistin Joanna, war mir von Anfang an sehr sympathisch. Wir lernen kurz nach ihrer Trennung von ihrem langjährigen Freund kennen und am Anfang wirkt sie sehr mitgenommen, aber man spürt als Leser von Anfang an das Joanna eine Kämpfernatur ist.

Auch lernen wir am Anfang der Story Simon kennen ihren besten Freund, der auch eine zentrale Rolle spielt, am Anfang war er mir noch sehr sympathisch, was in der Story aber drastisch abnahm und erst wieder gegen Ende besser wurde.

Auch spielen die Geschwister Zoe und Marcus Harrison eine wichtige Rolle, während Zoe in der Story aber die ganze Zeit nichts von dem Geheimnis mitbekommt, hilft Marcus Joanna. Beide waren mir auch wiederum auf Anhieb sympathisch.

Ich muss aber wirklich gestehen, durch die vielen Lovestorys im Buch, habe ich am Ende nicht wirklich mehr gecheckt, was jetzt wirklich daran verboten war und was nicht^^
Jedoch hat mir das Buch ein paar spannende Lesestunden geschenkt und ich kann ansonsten nicht an dem Buch meckern.

Andere Bücher von Lucinda Riley auf meinem Blog:

Die sieben Schwestern
Die Sturmschwester

Fazit:

Das Buch bekommt von mir verdiente....
Ein ganz großes Dankeschön an den Goldmann Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25.Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Durch das Kommentieren dieses Beitrages werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden ohne eure ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Wenn ihr eure Kommentar postet, werden diese Daten gespeichert. Sobald ihr auf den Kommentieren-Button klickt, erklärt ihr euch damit als einverstanden