Donnerstag, 23. Februar 2017

Stimmen

Soo kommen wir zu meinem ersten Buch, dass diesmal von meiner Leseliste abweicht. Aber ich war so neugierig auf den Thriller von Ursula Poznanski, dass ich nicht widerstehen konnte.

Rezension Stimmen


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :06.03.2015
  • Aktuelle Ausgabe : 26.02.2016
  • Verlag : ROWOHLT Taschenbuch
  • ISBN: 9783499267437
  • Flexibler Einband 464 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kaufen: HIER
  • Ausleihen: HIER

  • Klappentext:
Er hatte die Zeichen gesehen. Er sah
sie seit Jahren schon und hatte immer
wieder versucht, die Menschen zu warnen,
doch nie wollte jemand im glauben.
Sie hatten ein Opfer dargebracht.
Auf keinen Fall durften sie ihn hören

SIE WISSEN,WER DU BIST.

Menschen, die wirr vor sich hin murmeln. Die sich entblößen, Stimmen hören: Die Psychiatriestation des Klinikums Salzburg-Nord ist auf besonders schwere Fälle spezialisiert. Als einer der Ärzte ermodert in einem Untersuchungsraum gefunden wird, muss die Ermittlerin Beatrice Kaspary versuchen, Informationen aus den Patienten herauszulocken. Aus traumatisierten Seelen, die in ihrer eigenen Welt leben. Und nach eigenen Regeln spielen...

Autorin:

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Sie war viele Jahre als Journalistin gearbeitet. Sie schreibt erfolgreich Jugendromane . Heute lebt sie mit ihrer Familie im Süden von Wien.



  • Inhalt:
Ein neuer Mordfall steht für Beatrice Kaspary und Florin Wenninger an. Doch der Fall ist nicht einfach, den die Zeugen sind alle psychischen labil. 
Doch das ist nicht das größte Problem, den es bleibt nicht bei einem Mord.

Erster Satz:

Er hatte die Zeichen gesehen.

Meine Meinung:

Mein erster Thriller von Ursula Poznanski und ich bin begeistert.
Das Cover finde ich sehr schön gestaltet, aber meiner Meinung nach hätte man es besser an die Story anpassen können, da man jetzt nicht genau sagen kann, ob das Fenster jetzt zu dem Krankenhaus gehört oder nur zu einem beliebigen Haus. Aber ansonsten kann ich an dem Cover nicht meckern.
Ich muss sagen, obwohl ich schon zwei Bücher von Ursula Poznanski gelesen habe, und deshalb mit dem Schreibstil eigentlich vertraut bin, kam ich eher schwer in das Buch. Ich weiß nicht ob es dem Prolog lag.
Den dort weiß, man am Anfang nicht um wen es geht oder was passiert ist. Doch nach und nach kann man den Prolog dann nachvollziehen und das Buch liest sich immer leichter und iwann wie von selbst.
Den ab dem zweiten Mord, war ich so dermaßen gefesselt, das man mir das Buch teilweise fast förmlich aus der Hand reißen musste, das ich noch was anders machte außer lesen.
Die Protagonisten Beatrice Kaspary und Florin Wenninger, sind mehr sehr sympathisch, obwohl ich zugeben muss, das ich Florin ein bisschen eher ins Herz geschlossen habe. Er hat iwas charmantes an sich, was man einfach lieben muss. Beatrice ist eine sehr sture Frau, aber ich denke das man das in ihrem Beruf braucht, den nicht nur einmal kann man zwischen den Zeilen rauslesen, das viele denken das dieser Beruf nichts für eine Frau mit zwei Kindern ist.
Wenn wir gerade bei ihren Kinder sind, wen ich auf jedenfall hasse ist ihr Exmann. Ich mag Männer nicht die immer alles auf ihre Frau schieben, nur weil diese sie verlassen hat, das schreit geradezu nach verletztem Ego. Aber die Autorin hat es wirklich klasse rüber gebracht wie sehr der Mann verletzt ist.
Wenn ich auch toll fand, ist die geheimnisvolle Jasmin, obwohl sie in dem Buch eher eine Nebenrolle hat, finde ich sie jedoch sehr wichtig. Sie ist eigentlich auch der zentrale Punkt in der Geschichte, was ich aber erst später festgestellt habe. Sie strahlt iwas besonders aus, obwohl sie in dem Buch überhaupt kein einziges Wort sagt, was ich auch fasziniert finde.
Ich denke alle Thriller-Fans kommen bei diesem Buch auf jedenfall auf ihre Kosten. Und es wird auch nicht der letzte Thriller sein den ich von ihr gelesen habe.

Andere Rezi:

Ich war mal wieder ein bisschen am Stöbern für euch :)

Andere Rezi  

Fazit:

Das Buch bekommt von mir verdiente...




Kommentare:

  1. Hey Te,

    schöne Rezi :) Ist zwar nicht mein Genre, aber klingt trotzdem ganz gut. Wäre vielleicht was für meine Mutter, die liest gerne Thriller und Krimis :D

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sunny :)

      Freut mich das dir meine Rezi gefällt.
      Vielleicht liest ja deine Mutter bald dieses Buch.

      LG
      TE

      Löschen