Montag, 30. Januar 2017

Empfehlung von Herzen: Love &Romance Days of Secrets

Die liebe Tanja Kelebek habe ich zur Weihnachten ihr neustes Buch bekommen. Was mich sehr gefreut hat, da ich schon ein Buch von ihr gelesen habe und es mir auch sehr gut gefallen hat.

Rezension Love &Romance Days of Secrets


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :29.11.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 29.11.2016
  • Verlag :
  • ISBN: B01MTV32PS
  • E-Buch Text 304 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kaufen: HIER 

  • Klappentext:
Wie lebt es sich an der Seite eines richtigen Lords?

Nora kann ihr Glück kaum fassen, als sie durch Zufall den gutaussehenden, charismatischen Adam kennenlernt, der sie nach und nach in seinen exklusiven Lebensstil einführt. Immerhin stammte er aus einer richtigen Adelsfamilie und ist um Geld und Ansehen nicht verlegen. Unbeholfen wagt Nora ihre ersten Schritte in der Londoner High Society.

Als sie endlich glaubt, in Adams Welt ohne größere blaue Flecke zurecht zukommen, verschwindet der plötzlich und lässt sie von heute auf morgen in einer halbleeren Wohnung und ohne Abschiedsbrief sitzen. Um Nora über den großen Schmerz hinwegzuhelfen, beschließt ihre Mutter, sie nach Ottbury in Südengland zu schicken. Dort steht das Cottage ihrer verstorbenen Großeltern leer und Nora soll einen Markler finden, der sich um den Verkauf kümmert. Doch dazu kommt es vorerst nicht. Durch David, ihren alten Sandkastenfreund, stößt sie auf ein Geheimnis aus ihrer Kindheit, über das im ganzen Dorf Stillschweigen herrscht.

Und als wäre das nicht schon genug, taucht auch Adam plötzlich wieder auf. Mit einer Nachricht, die es in sich hat...

Autorin:

Tanja Kelebek lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in einem kleinen Häuschen an einem grünen Stadtrand.




Cover: 

Mit dem Cover hat Tanja Kelebek auf jedenfall ein Volltreffer bei mir gelandet. Ich finde es mega schön und es passt sehr gut zu der Story.

Inhalt:

Als Nora plötzlich alleine dasteht, weiß sie nicht was sie tun soll. Wieso hat Adam sie so plötzlich verlassen? Hat sie irgendwas falsch gemacht? Sie fährt nach Ottbury, wo sie seit ihrer Kindheit nicht mehr war. Dort trifft sie David wieder, ihrer Kindergartenfreund und es tauchen alter Erinnerungen und Geheimnisse wieder auf.

Meine Meinung:

Das Buch kam wirklich sehr süß verpackt bei mir an und ich möchte mich deswegen nochmals recht herzlich bei Tanja dafür bedanken.
Schon krass, dass ich das letzte Buch von ihr, vor zwei Jahren gelesen habe, daran sieht man auch wieder wie lange es meinen Blog schon gibt.
So nun ein kommen wir nun zum Buch:
Sobald ich mit dem Buch begonnen habe, war ich auch schon mitten in der Story. Die Story beginnt, dort wo Nora gerade so merkwürdig verlassen worden ist.
Nora war mir auf Anhieb sympathisch, zwar war sie mir teilweise ein bisschen zu sehr Mauerblümchen und auch wenn es um Adam ging ein klein bisschen naiv. Aber dort kommt das Sprichwort "Liebe macht blind" sehr stark zu tragen. Ich würde mich nicht so über den Mund fahren lassen, wie Nora es sich immer gefallen lässt.
Ich fand es sehr schön, das beschrieben wird wie Nora versucht mit dem Schmerz der ungewollten Trennung klar kommt.
Ab Ottbury konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, den ab da wurde es immer spannender.
Immer mal wieder haben wir aber auch einen Sprung in die Vergangenheit gemacht, wo man etwas über die Beziehung von Nora und Adam erfährt. Ich fand man hat gut gekennzeichnet, wann man einen Sprung in die Vergangenheit gemacht hat.
Nun aber wieder zurück nach Ottbury, dort treffen wir nämlich auf David und der war mir auch sofort sympathisch, klar war er auf der einen Seite wieder sehr mürrisch, aber ich kann ihn auch auf der einen Seite auch wieder verstehen warum. 
Wer mir am von Anfang an der unsympathisch war, war mir Adam. So ein arroganter Typ, geht gar nicht. Wie er immer von oben auf andere herabschaut, ging mir total gegen den Strich oder auch wie er immer wieder für Nora in bestimmten Situationen entscheidet. Ich hätte den Typ spätestens in den Wind geschossen, als er versucht hätte in über mein Leben zu bestimmen.
Ich hätte es mega süß gefunden wenn Tanja Nora und David zusammen kommen lassen hätte *-*, die beiden fand ich einfach klassen zusammen.
Über was ich mich auf jedenfall freuen würde, wäre wenn die Autorin einen zweiten Band schreiben würde wo vielleicht David seine große Liebe findet.
Alles in einem habe ich an diesem Buch nichts zu meckern und kann es auch auf jedenfall empfehlen.

Fazit:

Das Buch bekommt von mir....

Ein ganz liebes und großes Dankeschön an die Autorin Tanja Kelebek für dieses tolle Buch 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen