Dienstag, 14. Juni 2016

Krimi/Roman Das Seehaus

Soo kommen wir zu meinen ersten Buch, das ich von der Leseliste Juni gelesen habe

Rezension Das Seehaus


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :29.02.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 29.02.2016
  • Verlag : Diana HC
  • ISBN: 9783453291379
  • Fester Einband
  • Sprache: Deutsch
  • Kaufen:HIER 


Klappentext:

Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft
Cornwall 1933: Die junge Alice Edevane fiebert dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie entgegen. Noch ahnt niemand, dass die Ereignisse dieser Nacht die Familie auseinanderreißen werden. Siebzig Jahre später stößt die Polizisten Sadie auf ein verfallenes Haus am See. Und sie erfährt, dass damals ein Kind verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führte Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld....

Autorin:

Kate Morton, wurde 1976 geboren und wuchs im australischen Queensland auf. Ihre Romane verkauften sich in 38 Ländern insgesamt 10 Millionen Mal. Kate lebt mit ihrer Familie in Australien und England.


Cover:

Ich finde das Cover ist einfach ein Traum und es läd zu Träumen ein. Man kann sich bildlich den Ort vorstellen, wo der Hauptteil der Geschichte spielt.

Inhalt:

Als Sadie durch Zufall auf das Haus am See stößt, ist sie sofort von dem fasziniert von ihm und als sie die Geschichte über es hört hat es sie gepackt. Sie will wissen was damals vor 70 Jahren passiert ist und stell Nachforschungen an.

Meine Meinung:

Puhhh, das Buch ist wirklich gut aber es hat leider ein Manko finde ich. Es braucht fast 200 Seiten bis endlich die Spannung kommt, danach wurde es aber so spannend, das man es nicht mehr aus der Hand legen kann.
Aber das davor ist sowas von zäh, dass ich teilweise überlegt habe ob ich es nicht abbrechen soll, zum Glück habe ich es nicht getan. Die Geschichte selbst wechselt in den Zeiten hin un her einmal spielt es im Jahre 1933 und einmal im Jahre 2001. So kann man bestimmte Sachen sehr gut nachvollziehen und ich finde es kein bisschen störend.
In der Geschichte gibt es viele Hauptpersonen, aber nur zwei stehen wirklich im Vordergrund und das ist einmal Sadie und einmal Alice.
Zwei komplett verschiedene Charakteren, die sich aber im laufe der Zeit super ergänzen.

Sadie: ist eine junge Polizistin, die gezwungener Maßen Urlaub machen muss, und stolpert dabei über den alten, ungeklärten Fall.
Alice: will mit der Vergangenheit, einfach nur abschließen, doch als Sadie ihr ein Brief schreibt, verändert sich alles wieder in ihrem Leben.

Das Ende fand ich total schön, das sich alles so toll ergänzt und das es ein Happy End gibt, freut mich richtig. Und ich hoffe das es vielleicht noch ein paar Bücher mehr über Sadie gibt.

Fazit:

Ein tolles Buch, wo es am Anfang an Spannung mangelt, bekommt von mir...

                    4,5 Sterne

Ein ganz großes Dankeschön an den Diana Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar



Kommentare:

  1. Guten Morgen meine Liebe,
    eine richtig tolle Rezension.
    Hab das Buch schon paar Mal gesehen aber hab mich noch nich so wirklich dafür interessiert. Hatte die letzte Zeit eh etwas Pech mit meinen Büchern, weiss auch nicht :)
    Wünsch dir noch einen tollen Tag.
    Ganz liebe Grüße
    Katha ♥ von Buecher_Bewertungen1

    AntwortenLöschen
  2. Hey:)
    Freut mich das dir meine Rezension gefällt.
    Oje, ich hoffe das es bald wieder bergauf geht mit deinen Büchern.

    LG
    TE

    AntwortenLöschen