Samstag, 30. April 2016

Roman Helden in Schnabelschuhen (Von meiner Mama)

Jetzt kommt mal wieder eine Rezension von meiner Mama :)

Rezension Helden in Schnabelschuhen


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :18.08.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 18.08.2014
  • Verlag : Knaus, A
  • ISBN: 9783813505610
  • Flexibler Einband 288 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kaufen: HIER 


Klappentext: 

Wie bin ich bloß in diese "Gewandung" geraten?

Was zur Hölle mach ich als Schalmeienbläser in einer Band namens "Kobold"?

Und warum heiße ich plötzlich "Theoprastus Bombastus von Witterschlick" und trinke Met aus Hörnern?

Es hat natürlich mit Katja zu tun- dieser "Wanderpäpstin und Gegenhure", mit der ich seit zehn Jahren befreundet bin, dieser durchgeknallten Philosophin, die sich seit zehn Jahren liebe.

Oh, ich Vollpfosten!

Autor:

Anselm Neft zog 2 Jahre mit einer Mittelalterband durch Deutschland. Heute lebt er als Autor und Tagelöhner in Bonn. Er ist Mitglied der Lesebühne "Ferkel im Wind".

Cover:

Das Cover fand meine Mama sehr ansprechend und wie hat sie so schön gesagt "es regt einen zum lesen an".

Inhalt:

Durch eine Geldnot heraus schließen sich Max und Katja der Mittelalterband "Kobold" an und ziehen zusammen mit den Mitglieder durch Deutschland.

Die Meinung von meiner Mama:

Die Charaktere sind schön beschrieben und man kommt sofort mit ihnen klar, auch kann man sich das Umfeld und die Ort super vorstellen, das der Autor es alles schön beschreibt.

Leider muss ich sagen das dem Buch es eindeutig an Spannung fehlt, sodass das Buch mit der Zeit ziemlich zäh wird, was schade ist den der Schreibstil ist nicht schlecht. Hätte der Autor ein bisschen Spannung reingebracht wäre es ein sehr gelungenes Buch gewesen.

Fazit: 

Ein Buch dem es eindeutig an Spannung Mangelt bekommt....


Einen herzlichen Dank an den Knaus Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen