Dienstag, 27. Oktober 2015

Rezension Septembernovelle "Horrible Book Week"

Ein Buch das für mich persönlich der Jahresflop schlechthin war... und von der "Horrible Book Week " stammte, die von Teddy und Jessi ins Leben gerufen worden ist, und ich mache dieses Jahr zum ersten Mal mit.


Rezension Septembernovelle





Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.08.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 05.08.2014
  • Verlag : Mare Verlag
  • ISBN: 9783866481930
  • Fester Einband 112 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kaufen: HIER


  • Klappentext:

    Es ist einer der letzten warmen Sommertage, als Olof und Harald zusammen segeln gehen. Doch der Frieder über der Schärenlandschaft ist trügerisch, und am Ender kehrt Olof alleine zurück...

     
    Autor:

    Johan Bargum ist 1943 in Helsinki geboren. Er hat zahlreiche Romane, Erzählungen, Drehbücher und Theaterstücke geschrieben.

    Inhalt:

    2 Männer gehen zusammen auf eine Bootstour, doch nur einer kommt zurück. Was ist passiert? Hat es mit der Affäre der Ehefrau zutun?

    Meine Meinung:

    Ich habe geschlagene 4 Tage gebraucht um auf Seite 19 zuladen, was gar nicht geht. Das Buch hat einen Schreibstil mit dem ich überhaupt nicht klar komme.
    Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. Das Buch hat mich angeödet und es war einfach nicht meins und ich frage mich wie man dieses Buch überhaupt hat drucken lassen können :/

    Fazit:

    Ich glaube das war meine kürzeste Rezension aller Zeiten also wundert euch bestimmt auch nicht meinte Sternvergabe....

     
    Die Fragen
     
    Mit welchen Erwartungen bist du an das Buch herangegangen? Hattest du gar keine Lust, da das Buch als schlecht bezeichnet wurde oder hat dich die Story doch ziemlich angesprochen?
     
    Ich hatte keine so große Erwartungen an das Buch weil mich das Cover und der Titel schon gar nicht angesprochen haben... leider
     
    Wurden deine Erwartungen oder auch Ängste erfüllt?
     
    Ja da ich mich mit dem Buch mehr oder weniger abgequält habe und auch nicht wirklich voran gekommen bin
     
    Und jetzt mal ehrlich: Hat dir das Buch wirklich so gut gefallen, wie es in deiner Meinung dargestellt wurde?
     
    Gefallen ist kein Wort für das Buch, vielleicht ist es einfach nicht für Jugendlich gedacht sondern eher für ältere Menschen wie z.B meinem Opa
     
    Gab es einen Charakter, der dich richtig zur Weißglut gebracht hat und einen den du in dein Herz geschlossen hast?
     
    Nein, beides gab es nicht, was ich auch sehr schade finde
     
    Stimmst du der Meinung zu dem Buch von Yvette zu?
     
    Ja, es ist anstrengend zu lesen und ich bewundere es echt, dass sie sich durch dieses Buch gequält hat. Dafür bekommt sie meinen größten Respekt.
     
    Zusammenfassend gesagt: Würdest du dieses vermeintlich schlechte Buch weiterempfehlen?
     
    Nein! Wie kann man auch ein schlechtes Buch weiter empfehlen? Das kann man nur Menschen schenken, die man nicht mag :)

    Kommentare:

    1. Hey Te,
      dein Buch scheint ja wohl, das grausigste von allen zu sein:)

      AntwortenLöschen
    2. oh herje, das steht noch in meinem Bücherregal!

      AntwortenLöschen