Mittwoch, 22. November 2017

Finale *_* Infernale Rhapsodie in Schwarz

Dieses Buch liegt schon eine ganz Weile auf meiner Ausleihsub und ich dachte es wird endlich mal Zeit es davon zu befreien und ich wurde wirklich nicht enttäuscht :)

Rezension Infernale Rhapsodie in Schwarz (Band 2)


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :13.03.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 13.03.2017
  • Verlag : Loewe
  • ISBN: 9783785583692
  • Fester Einband 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch
Reihenfolge:

Band 1: Infernale
Band 2: Infernale Rhapsodie in Schwarz 



Klappentext:

Ich hatte geglaubt, Mörderin genannt zu werden und alles zu verlieren- meine Zukunft, meinen Freund, meine Freunde- wäre das Schlimmste, was mir passieren konnte. Aber ich habe mich getäuscht.

Herauszufinden, dass sie recht haben?

Herauszufinden, dass ich genau das bin?

Das ist noch viel schlimmer.

War der Mord an einem Unschuldigen wirklich genetisch vorherbestimmt oder einfach nur Schicksal? Davy kann nicht lange darüber nachdenken, denn sie ist auf der Flucht. Als sie auf die Widerstandsgruppe um Caden trifft, beginnt sie langsam wieder Hoffnung zu schöpfen. Doch kann sie je wieder in ihr altes Leben zurückkehren?

Autorin:

Sophie Jordan wuchs auf einer Farm in Texas auf. Bevor sie mit schreiben begann, arbeitete sie als Englischlehrerin. Heute lebt die Besteller-Autorin mit ihrer Familie in Houston.

Inhalt:



Davy und ihre Freunde sind auf der Flucht, sie wollen es über die Grenze nach Mexiko schaffen, wo sie dann endlich in Sicherheit sind. Doch dann wird Davy angeschossen und verliert dabei ihre Freunde und landet bei Caden.

Erster Satz:

Bekanntmachung des Präsidenten

Meine Meinung:

Da ich in letzter Zeit total viele Reihen angefangen habe, dachte ich es wäre an der Zeit auch mal wieder eine Reihe zu beenden.
Bei mir auf der Ausleihwahnsub, schlummerte friedlich das Finale von Infernale und ich dachte mir okay, das schnapp ich mir, quetsch es in meinen schon vollgestopften November und beende somit eine wirklich Dilogie :)

Das Cover finde ich wirklich tolle, da es perfekt zu seinem Vorgänger passt, aus dem grünlichblauen Cover ist ein rotes geworden.
Die Frau ist dieselbe geblieben, doch diesmal sieht es nicht so aus als würde sie fallen sondern sie steht, und sieht aber ziemlich nachdenklich aus, was diesmal auch wieder sehr passend ist.
Wieder sehr deutlich erkennbar ist auch das H-Tattoo am Hals der Frau.

Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen gelesen, da der Schreibstil der Autorin, wieder sehr flüssig zu lesen war und die Seiten nur so dahin geflogen sind.
Am Anfang ist Davy noch bei ihren Freunden, doch man merkt sofort das sie ihre Tat immer noch quält und sie fragt sich ob es wirklich an ihrem Gen liegt.
Sie distanziert sich deutlich merkbar von ihrem Freund Sean, der es anscheinend nicht merkt.

Relativ schnell begeben sich auch die vier auf die Flucht, wo sie natürlich auffliegen und Davy angeschossen wird.
Dort tritt Caden dann auf den Bildschirm, der mir auf Anhieb wirklich sehr sympathisch war. Doch Davy misstraut im leider noch ziemlich lange, was ich sehr schade finde und teilweise auch sehr störend.
Wenn Davy ihm früher vertraut hätte, wäre glaub vieles für sie einfach gewesen.

Davy versinkt teilweise in Selbstmitleid und reduziert sich selbst auf ihr Gen, was ich leider sehr schade finde, da hier teilweise die Kämpferin untergegangen ist und ich hoffte immer wieder das sie vielleicht wieder durchkommt, die leider nur in bestimmten Situationen wieder durchkam.

Caden versucht Davy auch immer wieder klar zu machen, das sie mehr ist als die Behörden sagen und man merkt als Leser sofort wie wichtig ihm Davy ist und er nicht möchte das er zu ihren Freunden geht. Für Davy wird erst klar wie wichtig Caden ist, als sie bei Sean, Sabine und Gil wieder ist, was ich wirklich toll finde.

Alles in einem fand ich das Finale sehr gelungen, obwohl sich die Protagonistin etwas hängen lies, doch trotzdem immer noch ein Ziel vor Augen hatte und das machte sie in meinen Augen wieder sehr sympathisch.

Wer sich auch einen Platz in meinem Herzen erschlichen hat, ist der Bruder von Davy, er ist immer für sie dagewesen, auch dann wo sich alle für sie abgewendet haben, selbst als die eigenen Eltern sich immer mehr von ihr distanziert haben. Das zeigt einfach eine total großes Charakterstärke.

Ich kann diese Reihe wirklich nur jedem empfehlen, erstes da sie nur aus zwei Bänden besteht und da sie wirklich süchtig macht und die Seiten nur so dahinfliegen.

Andere Rezi:

Ich war mal wieder ein bisschen am stöbern für euch...


Fazit:

Das Buch bekommt von mir....





Kommentare:

  1. Hallo Teresa :)

    Bei mir steht das Buch auch schon auf der Wunschliste, allerdings sollte ich vielleicht erst einmal den ersten Band lesen *hust* Deine Rezension klingt auf jeden Fall super und ich freue mich schon richtig auf die Geschichte!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Lisa :)

      Freut mich das dir meine Rezi gefällt und ich hoffe das ich bald eine Rezensionen von dir zu den Büchern lesen werde, da ich auf deine Meinung schon sehr gespannt bin.

      Liebe Grüße
      Teresa

      Löschen

Ab dem 25.Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Durch das Kommentieren dieses Beitrages werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden ohne eure ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Wenn ihr eure Kommentar postet, werden diese Daten gespeichert. Sobald ihr auf den Kommentieren-Button klickt, erklärt ihr euch damit als einverstanden