Donnerstag, 31. Mai 2018

Hortensiensommer von meiner Mama

Kommen wir zu nächsten Rezension von meiner Mama, wo in ihren Augen das perfekte Sommerbuch ist und einfach das Must-Have in jedem Urlaubskoffer sein sollte.

Rezension Hortensiensommer


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :12.03.2018
  • Aktuelle Ausgabe : 12.03.2018
  • Verlag : Heyne
  • ISBN: 9783453422148
  • Flexibler Einband 400 Seiten
  • Sprache: Deutsch


Klappentext:

In einem Regentropfen kann sich ein ganzer Garten spiegeln

Ob Schneerosen, Taglilien oder Anemonen- im malerischen Sommerhausen verzaubert Johanna kahle Gärten in duftende Paradiese. Seit einem tragischen Erlebnis lebt sie alleine in einem viel zu großen Haus und vermietet die Einliegerwohnung an Philipp mit dem Panamahut. Nur zögernd freunden sie sich an. Als Philipp beginnt ihr vorzulesen, schleicht sich sich langsam die Liebe in ihre einsames Herz. Im Mai erklingt Kinderlachen im Garten und Philipp stellt Johanna seine kleine Tochter vor, woraufhin sie entsetzt flüchtet. Als Philipp den Grund für Johannas Verhalten erfährt, setzt er alles daran, sie wieder zum Strahlen zu bringen...

Autorin:

Ulrike Sosnitza wurde 1965 in Darmstadt geboren und ist schon seit ihrer Jugend schokosüchtig. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Würzburg.  Novemberschokolade ist ihr erster Roman.



Inhalt:

Johanna hat die Liebe aus ihrem Herz verbannt, doch dann kommt Philipp in ihr Leben und zusammen mit ihm seine kleine Tochter. Kann Johanna endlich ihre Vergangenheit überwinden und Philipp zusammen mit seiner Tochter in ihr Herz lassen.

Erster Satz:

Ein Garten im Frühling ist wie ein Versprechen.

Die Meinung von meiner Mama:

Als das Buch bei uns Zuhause ankam, habe ich es mir sofort geschnappt, da ich von der Autorin schon Novemberschokolade gelesen habe und ich wurde auch diesmal nicht enttäuscht.

Das Cover finde ich sehr passend und auch ansprechend, aber es fehlt vielleicht ein Feenstab.

Der Roman gehört in meinen Augen in jeden Urlaubskoffer, denn ich konnte ihn auch nicht mehr aus der Hand legen. 
Es ist aber keine Schnulze, wie man durch den Klappentext vermutet. Teilweise ist der Roman auch richtig traurig aber richtig gut. 

Ich kann ihn euch wirklich nur empfehlen und sagen das ihr ihn selber lesen sollt. Habe auch das Städtchen gegoogelt, von dem im Buch wirklich sehr lebhaft erzählt wird. Werde vielleicht auch mal selbst dorthin fahren.

Weitere Bücher von Ulrike Sosnitza:

Novemberschokolade

Fazit:

Das Buch bekommt verdiente...

Ein ganz großes Dankeschön an den Heyne Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Die Rechte des Bildes und des Klappentextes liegen beim Heyne Verlag.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ab dem 25.Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Durch das Kommentieren dieses Beitrages werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Die Daten werden ohne eure ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergeben.

Wenn ihr eure Kommentar postet, werden diese Daten gespeichert. Sobald ihr auf den Kommentieren-Button klickt, erklärt ihr euch damit als einverstanden