Donnerstag, 19. Februar 2015

Rezension Evermore~Die Unsterblichen

Okay ich gebe es zu wenn ich Ferien habe und eine gewisse Person beim Arbeiten ist, ist mir langweilig und da lese ich dann auch verdammt viel und jetzt habe ich schon wieder ein Buch fertig ;) Wird echt Zeit das ich mal wieder in die Bücherei komme und mir Nachschub besorge aber sobald die Schule wieder weitergeht komme ich glaub auch nicht mehr so zum lesen. Hier ist meine 3. Rezension innerhalb einer Woche.

Evermore ~ Die Unsterblichen (Band 1)



Erscheinungsdatum Erstausgabe : 04.11.2009
  • Aktuelle Ausgabe : 01.09.2011
  • Verlag : Goldmann Verlag
  • ISBN: 9783442473793
  • Flexibler Einband 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kaufen: HIER


  • Klappentext:


    Als Ever ihm zum ersten Mal in die Augen sieht, scheint ihre Welt plötzlich eine andere zu sein. Damen hat etwas, das Ever tief berührt. Seit sie als Einzige schwer verletzt den Autounfall überlebte, dem ihre ganze Familie zum Opfer fiel, hat sie sich nicht mehr so glücklich gefühlt wie in diesem Augenblick. Aber irgendetwas ist merkwürdig an Damen. Den seitdem sie dem Tod so nah war, besitzt sie die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie herum hören zu können, Doch nicht so bei Damen: Keine Gedanken, nicht der leiseste Ton, nichts. Kann es ein, dass Damens Seele tot ist und er schon länger nicht mehr lebt? Aber woher kommen dann die starken Gefühle, die sie beide verbinden?

    Autorin:

    Noël, die in Orange County aufwuchs und heute mit ihrem Mann in Laguna Beach, Kalifornien, lebt, hat schon als Babysitterin, Stewardess oder Rezeptionistin gearbeitet, bis sie anfing, die Romanserie "Evermore" zu schreiben. Noël hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten; ihre Werke wurden bislang in 35 Ländern veröffentlicht.

    Inhalt:

    Ever ist das ,was man in der heutigen Zeit als Freak bezeichnet. Und sie selber hält sich auch für einen Freak. Klar, es ist auch unnormal, wenn man Auren sieht und die Gedanken von anderen hört und nebenbei auch noch Geistern sehen kann. Das ist eigentlich ziemlich unnormal. Aber Evers Leben war nicht immer so, ihr Leben änderte sich erst nach dem Autounfall. Und wie sich herausstellt ist eine ganz bestimmte Person daran schuld, dass sie jetzt so ein "Freak" ist.

    Meine Meinung:

    Okay ich gebe zu das Buch lag schon seit August bei mir rum und ich musste mich am Anfang regelrecht dazu zwingen es lesen und jetzt muss ich sagen, dass es der Hammer ist und es mir richtig gut gefallen hat und es endlich mal wieder was anders ist. Denn wenn man ehrlich ist die einzigen Unsterblichen, die es bis jetzt gab waren Vampire und das ganze Vampire Gedöns ging mir, ja ich gebe es zu mega auf die Nerven, denn in jedem dritten Jugendbuch jetzt es mittlerweile um die kalten Wesen. Aber mir ist aufgefallen das Evermore bestimmte parallelen zu  "Tagebuch eines Vampires" aufweist was man aber glaub nicht merkt wenn man die Reihe nicht gelesen hat. Trotzdem finde ich das Buch gut und freue mich wenn ich den 2. Band habe.

    Andere Rezi:

    Gefunden!

    Andere Rezi

    Fazit:
    Wie gesagt das Buch ist super und spannend und ist auch für jeden Fantasy Fan etwas.







    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen